1965

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

19601961196219631964 ◄◄ 1965 ►► 19661967196819691970

Hamm wurde vor 739 Jahren gegründet.


Statistik

Ereignisse

  • Eine Windböe reißt am 17. Januar den goldenen Posaunenengel von der Kirchturmspitze der Marker Dorfkirche ab.
  • Am 13. Februar wird der Grundstein für die neue Gerätehalle der freiwilligen Feuerwehr in Wiescherhöfen wird gelegt.
  • Am 8. Mai ist der CSU-Vorsitzende Franz-Josef Strauß zu Gast in Hamm.
  • Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Willy Brandt (SPD), kommt am 13. Juli zu Besuch nach Hamnm. Neben einem Wahlkampfauftritt im Kurhaus besichtigt er auch das neu gestaltete Jahnbad. [1]
  • Am 18. Juli setzen heftige Regenfälle die Fährstraße und Schloss Heessen unter Wasser. [2]
  • Bundeskanzler Ludwig Erhard (CDU) kommt zu einem Wahlkampfauftritt am 25. August ins Kurhaus Hamm. [3]
  • Am 18. September kommt es zu zwei Brandunglücken in Hamm. Zum einen brennt das Kunststofflager der WDI ab, zu anderen fällt der Dachstuhl des Fachwerkhauses Lippmann am Boll einen Feuer zum Opfer. [4]
  • Am 29. Dezember wird die Saune im Stadtbad wiederöffent. Sie war - wie das gesamte Bad - im Oktober 1944 bei einem Luftangriff der Alliierten zerstört worden. [5]
  • Der Schriftsteller Heinrich Luhmann wird zum Ehrenbürger der Stadt Hamm ernannt.

Verwaltung

Verkehr

  • Am 23. November wird im Hammer Bahnhofsbereich die elektrische Weichenheizung eingeführt.

Wirtschaft

Aus Kunst und Kultur der Grafschaft Mark 1965
  • Die Sparkasse begeht am 8. März in einer Feierstunde im Kurhaus ihre Gründung vor 125 Jahren am 7. März 1840. [6]
  • Am 13. Mai verkauft der Kreis Unna ein 160 Hektar großes Grundstück in Uentrop an die Fa. Dupont. Die Kaufverträge werden auf Schloss Hugenpoth (Kettwig) unterzeichnet.
  • Vom 14. September bis 19. September findet die Westfalenschau 1965 in Hamm (Westf.) statt. Es handelte sich dabei um eine landwirtschaftliche Provinzialausstellung.
  • Am 31. Dezember wird die Molkerei in Uentrop geschlossen.

Bergbau

  • Die Zeche Heinrich Robert weist eine Jahresproduktion von 1.449.501 t Steinkohle bei einer Belegschaftszahl von 4.096 Personen aus. [7]

Soziales

Bildung

  • Johannes Langos wird am 3. Juni in sein neues Amt als Rektor der Ackerschule eingeführt. Er übernimmt das Amt von Karl Michels. [8]

Kultur

Sport

Religion

Bildung

Anmerkungen

  1. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 9
  2. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 9
  3. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 10
  4. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 10
  5. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 12
  6. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 11
  7. Michael Rost: Chronik des Bergwerks Heinrich Robert 1901-2001.100 Jahre Heinrich Robert. Bergbau in Hamm. O.O. o.J.
  8. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 9
  9. vgl. Dotter, Hans-Karl; Beeck, Anneliese: Bilder-Chronik. Aus 25 Jahren Hammer Stadtgeschichte 1965 – 1990, S. 9