Jahnbad

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon Stub-300x300.PNG
Dieser Artikel (oder ein Abschnitt daraus) ist noch sehr kurz und lückenhaft. Näheres ist ggf. auf der Diskussionsseite angegeben. Wenn Sie mehr zum Thema Jahnbad wissen, helfen Sie mit, diesen Artikel im HammWiki zu erweitern und dadurch maßgeblich zu verbessern.
Jahnbad
PLZ 59063
Bezirk Hamm
Stadtteil Osten
Straße Hausnr. Arthur-Dewitz-Straße
Typ öffentliches Bad

Lade Karte …

Stand: 19.09.2012

Das Jahnbad war ein Freibad im Hammer Osten. Es wurde am 29. Mai 1965 eröffnet.

Seit 1971 wurde im Winter das 50m-Schwimmerbecken mit einer beheizten Traglufthalle überbaut, um dieses auch in der kalten Jahreszeit öffnen zu können. Die Ambulante Reha Bad Hamm GmbH errichtete nach der Schließung auf dem ehemaligen Freibadgelände bis April 2014 ihren neuen Standort.[1]

Bilder

Trivia

Wie Christa Weniger in ihrem Buch „…und anschließend zu Karlheim“ berichtet, besaß Hamm bis zum Dezember 1956 kein eigenes Hallenbad. Aus diesem Grunde wurde die Deutsche Meisterschaft im September 1956, an der der SC Rote Erde Hamm teilnahm, im Jahnbad ausgetragen, das zu diesem Zweck improvisiert von der Dampflokomotive „Spitz“ auf die regelkonforme Temperatur erhitzt werden musste. Der SC gewann die Meisterschaft vor über 17.000 heimischen Zuschauern.[2]

Einzelnachweise

  1. Pressebericht im Westfälischen Anzeiger vom 19.09.2012
  2. Christa Weniger (2009): …und anschließend zu Karlheim. Wartberg-Verlag, S. 15ff.