1962

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

19571958195919601961 ◄◄ 1962 ►► 19631964196519661967

Hamm wurde vor 736 Jahren gegründet.

Ereignisse

  • 16. Juli: Der Anbau des Rathauses am Caldenhofer Weg wird bezogen.
  • Eine Dampflok macht sich führerlos im Bahnhof Hamm selbstständig. Es gelingt, die Lokomotive auf den Abzweig zum Güterbahnhof umzuleiten, wo sie schließlich umstürzt.[1]

Verkehr

  • Die Kleinbahnstrecke Hamm-Rhynern der Ruhr-Lippe-Eisenbahn wird am 4. März eingestellt. [2]
  • Die Lehrwerkstatt des Eisenbahnbetriebswerks Hamm wird dem Lehrmeister Heinrich Berntzen unterstellt. Er übt dieses Amt bis 1969 aus.[3]

Bergbau

  • Am 9. März ereignet sich auf der Zeche Sachsen eine Schlagwetterexplosion, bei der 31 Kumpel zu Tode kommen. [4]
  • Die Hauptfördersohlen der Zeche Heinrich Robert sind die 6. Sohle in 1038 m Tiefe für die Schächte Heinrich und Robert und die 4. Sohle in 840 m Tiefe für die Schächte Franz und Humbert. [5]

Politik

  • 8. Juli: Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen gewinnt Gerhard Krampe zum dritten Mal im Wahlkreis Hamm das Direktmandat für die CDU. Heinrich Reinköster zieht für die SPD über die Landesliste in den Landtag ein.

Kultur

Bildung

Soziales

  • 4. August: Ein Erweiterungsbau des Altenheims Reginenhaus in Rhynern wird eingeweiht.

Gestorben

Anmerkungen

  1. Markus Meinold: Bahnhof Hamm (Westf). Die Geschichte eines Eisenbahnknotens. Hövelhof 2004. S. 109
  2. Markus Meinold: Bahnhof Hamm (Westf). Die Geschichte eines Eisenbahnknotens. Hövelhof 2004. S. 141
  3. 50 Jahre Berufausbildung Betriebswerk Hamm. O.O. o.J. S. 17
  4. Peter Voß: Die Zechen in Hamm. Werne 1994. S. 61
  5. Michael Rost: Chronik des Bergwerks Heinrich Robert 1901-2001.100 Jahre Heinrich Robert. Bergbau in Hamm. O.O. o.J.