1957

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

19521953195419551956 ◄◄ 1957 ►► 19581959196019611962

Hamm wurde vor 731 Jahren gegründet.

Politik

  • Die Bundestagswahl am 15. September zum dritten deutschen Bundestag brachte folgende Ergebnisse im Wahlkreis Hamm/Unna: Als Direktkandidat wurde Ernst Freiherr von Bodelschwingh (CDU) mit einem Stimmenanteil von 45,59% gewählt. Er schlug damit den SPD-Kandidaten Gleisner, der 43,15% erhielt. Die Zweitstimmen der Parteien verteilten sich wie folgt: CDU 44,84%, SPD 42,37%, FDP 6,29%

Verkehr

  • Am 31. März läuft die Konzession für sämtliche Straßenbahnen aus, für die Linie 3 nach Pelkum wird keine weitere Genehmigung erteilt. Daher werden auf dem Teilstück Lippmann - Pelkum nunmehr Kraftomnibusse eingesetzt.[1]
  • Der elektrische Triebwagen (ET 30) der Deutschen Bahn bricht am 1. Juni von Hamm aus zur Jungfernfahrt nach Düsseldorf auf.
  • Am 1. Juni wird das Betriebswerk Hamm der Deutschen Bahn in zwei nach Personen- und Güterverkehr getrennte Betriebswerke aufgeteilt. [2]
  • Die Personenzug-Lok-Halle der Deutschen Bahn in Hamm wird umgebaut. [3]
  • Auf Grund der fortschreitenden Elektrifizierung der Bahnstrecken in Süddeutschland werden Güterzuglokomotiven der Baureihe 44 zum Bahnbetriebswerk nach Hamm verlegt. Sie wurden für den schweren Gütertransport (z.B. Kokszüge) eingesetzt. [4]
  • Am 7. Juni werden in Hamm die ersten Parkuhren für Autoparkplätze in Betrieb genommen.
  • Am 4. Oktober wird der Omnibusbetriebshof der Stadtwerke an der Wiesenstraße in Betrieb genommen. [5]
  • Die erste Verkehrssignalanlage Hamms wird am 31. Oktober an der Kreuzung von Westring und Bahnhofstraße in Betrieb genommen.

Wirtschaft

Bergbau

  • Die Zeche Heinrich Robert plant den Steinkohleabbau mit zwei Schächten (Max und Emanuel) in Lohauserholz und Berge. Dies Planungen werden aber nicht umgesetzt.[7]
  • Die Zeche Radbod wird in die Hoesch AG Bergbau eingegliedert. [8]

Justiz

  • Beim Bau des Oberlandesgerichts kommt es am 23. Mai zu einem verhägnisvollen Unfall. Ein Silo stürzt um und reißt zwei Poliere in den Tod.
  • Zum 1. August wechselt der Präsident des Landesarbeitsgerichts, Heinz Mohnen, an das Amtsgericht Köln. [9]

Kultur

Ausstellung Westfälische Stadtbilder aus drei Jahrhunderten (Titel)

Bildung

Gesellschaft

  • Gerhard Krampe erhält am 10. Mai den päpstlichen Orden Pro Ecclesia et Pontifice.
  • Am 5. Dezember wird das DGB-Haus am Nordenwall eröffnet.

Religion

  • Am 21. April läuten wieder Glocken von der Pauluskirche. Sie waren als Geläut aus 5 Glocken im selben Jahr durch den Bochumer Verein als Stahlgeläut erstellt worden. [10]
  • Am 23. November wird die neuerrichtete St. Josefskirche im Hammer Westen durch den Paderborner Erzbischof Dr. Lorenz Jaeger geweiht.

Anmerkungen

  1. 100 Jahre Stadtwerke Hamm (Westf) - 1858-1958, Hamm 1958, Seite 73
  2. Markus Meinold: Bahnhof Hamm (Westf), Die Geschichte eines Eisenbahnknotens. Hövelhof 2004. S. 99
  3. Markus Meinold: Bahnhof Hamm (Westf), Die Geschichte eines Eisenbahnknotens. Hövelhof 2004. S. 89
  4. Markus Meinold: Bahnhof Hamm (Westf). Die Geschichte eines Eisenbahnknotens. Hövelhof 2004. S. 93
  5. 100 Jahre Stadtwerke Hamm (Westf) - 1858-1958, Hamm 1958, Seite 73
  6. 100 Jahre Stadtwerke Hamm (Westf) - 1858-1958, Hamm 1958, Seite 69
  7. Michael Rost: Chronik des Bergwerks Heinrich Robert 1901-2001, 100 Jahre Heinrich Robert, Bergbau in Hamm, O.O. o.J.
  8. Peter Voß: Die Zechen in Hamm. Werne 1994. S. 48
  9. vgl. Jörn Funke: Ein Gerichtspräsident mit dunkler Vergangenheit. Heinz Mohnen leitete von 1954 bis 1957 das Landesarbeitsgericht. Seine NS- Biographie kam nach seiner posthumen Ehrung heraus. Westfälischer Anzeiger vom 9. November 2020 (siehe Zeitungsartikel vom 09.11.2020)
  10. Claus Peter: Hammer Glockengeschichte. Pauluskirche - Lutherkirche. Hamm 2001. S. 24-26