NEU:
Wir haben ein SSL-Zertifkat installiert, so dass ab sofort eine gesicherte https-Verbindung zum hammwiki.info Standard ist,
und dadurch z.B. das Passwort beim Einloggen verschlüsselt übertragen wird.
Sollte irgendetwas trotz Tests nicht funktionieren, bitte eine Mail an support(at)hammwiki.org



2007

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

20022003200420052006 ◄◄ 2007 ►► 20082009201020112012

Hamm wurde vor 781 Jahren gegründet.


Statistik

  • Die Zahl der Arbeitlosen beträgt im Jahresmittel 9.554 Personen.

Ereignisse

Wirtschaft

Kultur

  • Vom 11. März bis zum 3. Juni wird unter dem Titel unmittelbar und unvefälscht Grafik aus der Sammlung Sigmund Braun im Gustav-Lübcke-Museum gezeigt.
  • Vom 22. April bis zum 29. Juli zeigt das Gustav-Lübcke-Museum in einer Ausstellung unter dem Titel Pferdeopfer - Reiterkrieger Exponate zur Thematik Fahren und Reiten durch die Jahrtausende.
  • Anlässlich der 350-Jahr-Feier des Gymnasium Hammonense zeigt das Gustav-Lübcke-Museum in Zusammenarbeit mit der Schule und der Zentralbibliothek Hamm vom 28. Mai bis zum 24. Juni Hammer Drucke des 17. Jahrhunderts.
  • Margareta Hesse, Kunstpreisträgerin der Stadt Hamm, stellt im Gustav-Lübcke-Museum vom 24. Juni bis zum 12. August aus.
  • Eine stadtgeschichtliche Ausstellung zum Thema 125 Jahre Bad Hamm organisiert das Gustav-Lübcke-Museum gemeinsam mit dem Stadtarchiv Hamm in der Zeit vom 8. Juli bis zum 23. September.
  • Im Rahmen des Hammer Summer treten am 13. Juli auf: The Urge, Nevio Pasado, 2raumwohnung, Asher Lane, The Hooters
  • Im Rahmen des Projektes "HELLWEG - ein LICHTWEG" wurde im August die Lichtinstallation "Hammer Fenster / ante portas" (gefördert durch Mittel der Regionalen Kulturpolitik des Landes NRW, Sponsoren der Volksbank Hamm und des Kunstkreises Hamm) der Künstler Kirsten und Peter Kaiser am Schulwegsteg eröffnet.
  • Im Sommerprogramm zeigt die Waldbühne Heessen die Stücke Der Mann mit der eisernen Maske (Regie: Wolfgang Barth), Herr der Diebe (Regie: Andreas Brochtrop-Wegerich) und Räuber Hotzenplotz (Regie: Sebastian Mester). [1]
  • Der Maximilianpark erhält ein neues Logo, wodurch sich mehr und mehr die Kurzform seines Namens, nämlich Maxipark, verstärkt durchsetzt.
  • Die Band Nonsense wird zu Hamms bester Band gekürt.

Religion

Vereine

Einzelnachweise

  1. vgl. Homepage der Waldbühne Heessen