Christuskirche

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christuskirche 2008
Christuskirche, historische Ansicht
Christuskirche 1950

Die evangelische Christuskirche im Hammer Westen gehört heute zum Stadtbezirk Mitte. Seit 1990 stehen Christuskirche und Gemeindehaus unter Denkmalschutz.

Geschichte und Baubeschreibung

Vor dem Bau der Christuskirche konzentrierte sich das evangelische Gemeindeleben im Hammer Westen auf die Kleinkindschule in der Hobreckerstraße. Dort wurden ab 1885 regelmäßig Bibelstunden abgehalten. Die unzureichende Raumsituation führte 1897 zur Gründung des evangelischen Bürger- und Arbeitervereins und zur Bildung eines Kirchenbaukomitees.

Mit der Berufung des Pfarrers Dr. Hardung auf eine neu errichtete Pfarrstelle für den Hammer Westen erhielt das Gemeindeleben und die Bauabsichten für eine neue Kirche neuen Schwung. So gab es seitdem einen regelmäßigen Gottesdienst in der Kleinkindschule.

Am 22. September 1901 fand die feierliche Grundsteinlegung zum Bau der Christuskirche statt. Sie konnte am 2. Juli 1903 eingeweiht werden.

Im zweiten Weltkrieg wurde die Kirche schwer beschädigt. Bei einem alliierten Luftangriff am 2. Oktober 1944 wurden Orgel, Chorrraum und Sakristei zerstört. In der Folge wurden die Dachziegel der Kirche entfernt.

Eine Glocke, die aus den Trümmern der Pauluskirche gerettet wurde, ertönt am 20. Oktober 1945 wieder im Turm der Christuskirche. Die Wiederaufbauarbeiten am Kirchenbau enden mit der Wiedereinweihung des Sakralbaus am 18. Dezember 1949. Am 30. Mai 1957 wird schließlich eine neue Orgel feierlich in Betrieb genommen. Ein gutes Jahr später, am 20. September 1958, werden neue Glocken feierlich in die Kirche gebracht.

Pfarrgemeinde

Erster Pfarrer der Christusgemeinde war Dr. Hardung, in dessen Amtszeit (1898 - 1. Oktober 1904) der Bau und die Einweihung des Kirchenbaus fiel. Die Pfarrstelle war als vierte Stelle in der Herringen/Westenfeldmark eingerichtet worden. Die vorzeitige Pensionierung von Pfarrer Hardung lag in seiner Erkrankung begründet. Er starb wenig später am 31. Dezember 1905.

Die weiteren Pfarrer der Gemeinde waren:

  • 1904 - 1911: Pfarrer Kindler
  • 1911 - 1932: Pfarrer Lauffher
  • 1932 - 1956: Pfarrer E. Kalle
  • 1956 - 1961: Pfarrer H. Hirschfelder
  • 1961 - 1976: Pfarrer Hellmut Matzat
  • 1977 -  : Pfarrer Michael Bethge

Heute bildet die Gemeinde den Gemeindebezirk V (Gemeindebezirk West) der Kirchengemeinde Hamm.

Pfarrer

Presseartikel

Anschrift

Lange Straße 74
59067 Hamm

Literatur

Weblinks