1906

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

19011902190319041905 ◄◄ 1906 ►► 19071908190919101911

Hamm wurde vor 680 Jahren gegründet.

Ereignisse

Reichsbankgebäude (Postkarte: gelaufen 1907)

Verwaltung

  • Der spätere Stadtbaurat Otto Krafft tritt in den Dienst der Stadt Hamm ein.

Verkehr

  • Die Zeche de Wendel erhält einen Gleisanschluss an die Hamm-Osterfelder Eisenbahn, die Zeche Radbod einen Anschluss an die Strecke Hamm-Münster. [2]

Bergbau

  • Auf der Zeche de Wendel wird der Förderbetrieb aufgenommen. Die Jahresleistung beträgt 31.084 t. [3]
  • Bei den Abteufarbeiten am Schacht 1 der Zeche Maximilian kommt es bei 589 m und 619 m Tiefe erneut zu Wassereinbrüchen. [4]
  • Die Schächte 1 und 2 der Zeche Radbod erreichen in einer Tiefe von 695 m kohleführende Erdschichten. Die erste Sohle der Zeche wird auf 717 m angesetzt. Im November wird mit der Kohleförderung zur Eigennutzung begonnen. Gleichzeitig erhält die Zeche einen Bahnanschluss.[5]

Bildung

  • Am 1. April tritt der neue Direktor der städtischen höheren Mädchenschule, Wilhelm Gall, sein Amt an. Die feierliche Einführung findet wenige Tage später am 25. April statt.
  • In Hamm wird die jährliche Vertreterversammlung des Landesverbands der katholischen Lehrerverbände Deutschlands durchgeführt. [6]

Sport

  • Der Turnlehrer an der städtischen Oberrealschule, Ernst Mawick, gründet die erste Frauenabteilung eines Hammer Turnvereins, und zwar beim TUS 59. [7]

Vereine

Geboren

Anmerkungen

  1. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  2. Markus Meinold: Bahnhof Hamm (Westf). Die Geschichte eines Eisenbahnknotens. Hövelhof 2004. S. 15
  3. Peter Voß: Die Zechen in Hamm. Werne 1994. S. 14
  4. Peter Voß: Die Zechen in Hamm. Werne 1994. S. 34
  5. Peter Voß: Die Zechen in Hamm. Werne 1994. S. 40
  6. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  7. Datenchronik Stadtarchiv Hamm