2. Mai

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

Wirtschaft

  • 1847: Der erste Probezug der Köln-Mindener Eisenbahn trifft in Hamm ein. Hamm ist damit erstmalig an ein Eisenbahnnetz angeschlossen.
  • 1945: An diesem und am folgenden Tag hatte sich jeder Hammer Bürger im Alter von 14 bis 60 Jahre und jede Bürgerin im Alter von 16 bis 45 Jahren beim Arbeitsamt zu melden. Wer keinen Arbeitsplatz nachweisen konnte, wurde Betrieben zugeteilt und zum Schutträumen eingesetzt.

Soziales

  • 1892: Der Hammer Frauenverein (evangelische Abteilung) stellt einen Antrag zur Errichtung einer Kleinkinder-Verwahrschule. Die Stadtverwaltung genehmigt den Antrag am 12. Mai. Der Fabrikant Dr. Johannes Hundhausen stellt für die Einrichtung das notwendige Grundstück (Feidikstraße 4) zur Verfügung.

Justiz

Bildung

  • 1957: Das Landschulheim Schloss Heessen nimmt die ersten Internatsschüler auf.
  • 1973: Grundsteinlegung zum Schulzentrum am Maxipark in Werries

Religion

Gestorben

Kalender für die Startseite

vor 172 Jahren 
trifft 1847 der erste Probezug der Köln-Mindener Eisenbahn in Hamm ein. Hamm ist damit erstmalig an ein Eisenbahnnetz angeschlossen.
vor 62 Jahren 
nimmt das Landschulheim Schloss Heessen 1957 die ersten Internatsschüler auf.