1589

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

15841585158615871588 ◄◄ 1589 ►► 15901591159215931594

Hamm wurde vor 363 Jahren gegründet.

Verwaltung

Wirtschaft

  • Am 15. April verzichtet Elisabeth von der Recke auf das väterliche Erbe, nachdem sie die zweite unddamit letzte Rate ihres Erbes samt Zinsen ausbezahlt bekommen hat. Der Erbverzicht wird auf Haus Uentrop von dem Hammer Richter Christoff von Asbeck unterzeichnet. [2]
  • Victor Walrave zu Gröneberg bestätigt am 10. Juli, mit dem Hofe Notteboem zu Freiske im Kirchspiel Rhynern belehnt zu sein. [3]
  • Matthias von der Recke trifft am 22. Juli eine vorläufige Erbschaftsregelung hinsichtlich des väterlichen Nachlasses mit den Vormündern seines Bruders Dietrich von der Recke in Vorbereitung auf die Übernahme der livländischen Neuenburgischen Güter. [4]
  • Gerlach von Raefeld schreibt an den Bürgermeister und Rat der Stadt Hamm in Erbangelegenheiten eines ihrer Eingesessenen im Gericht Stockum. Der Brief datiert vom 22. November. [5]
  • Im Bistum Münster wird eine Feuerstättenschatzung (Steuererhebung) durchgeführt. [6]

Religion

  • Die Kirchenbank der Beginen in der großen Kirche wird mit einem eisernen Leuchter ausgestattet. Der Uhrmachermeister Diederich hat ihn angefertigt. [7]

Gestorben

Anmerkungen

  1. Staatsarchiv NRW, Abteilung Westfalen, Findbuch (A 450 Ve II Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.), Velen)
  2. vgl. Urkunde 1589 April 15
  3. vgl. Urkunde 1589 Juli 10
  4. vgl. Urkunde 1589 Juli 22
  5. vgl. Urkunde 1589 November 22
  6. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 58
  7. Datenchronik Stadtarchiv Hamm