1587

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

15821583158415851586 ◄◄ 1587 ►► 15881589159015911592

Hamm wurde vor 361 Jahren gegründet.

Militär

  • Auf einem Kreistag in Frankfurt am Main, der im Februar stattfindet, beantragen die Landgrafen Wilhelm und Ludwig von Hessen Kreishilfe gegen die um Hamm und Soest streifenden spanischen Truppen.
  • Der spanische Feldherr und Statthalter in den Niederlanden, Alessandro Farnese, zieht mit einem Heer bis vor die Stadt Hamm, sieht aber von einer Eroberung ab, nachdem die Stadt sich freigekauft hat. Im April ziehen dann die spanischen Truppen vollständig ab. [1]

Wirtschaft

  • Die Provisoren und Kirchmeister der Kirche zu Dolberg, u.a. Goddert Harmen zu Horne, verkaufen Peter Walrave zu Hamm am 4. April eine Rente. [2]
  • Bonaventura Brechte, Bürger zu Hamm, erhält am 5. Mai Kapital und Zinsen einer Renteverschreibung von Hermann Ketteler zu Assen zurück. [3]
  • Am 10. Mai wird eine Übereinkunft zwischen Matthias von der Recke zu Uentrop und den Vormündern seines jüngeren Bruders Dietrich hinsichtlich des väterlichen Erbes, insbesondere über das Haus Uentrop, getroffen. [4]
  • Jobst VII. von der Recke erwirbt am 1. Juli für Haus Heessen den Hof Sievert in Heessen. Verkäuferin ist Ursula von Nehem, die den Hof aus der Konkursmasse der von Beverfoerde erhalten hatte.[5]
  • Johann Droeve aus Hamm erwirbt den Bonnenhof im Kirchspiel Bönen. [6]

Gestorben

  • In diesem Jahr stirbt Dietrich Schulte zu Pelkum. Er hinterlässt drei Töchter. Die Erbtochter heiratet Hermann, der auf dem zur Abtei Deutz gehörigen Hof zu Herringen geboren wurde.[7]

Anmerkungen

  1. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  2. vgl. Urkunde 1587 April 4
  3. vgl. Urkunde 1587 Mai 5
  4. vgl. Urkunde 1587 Mai 10
  5. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 37 und 97
  6. Landesarchiv NRW, Abteilung Rheinland, Düsseldorf, Findbuch (122.14.05 Werden, Abtei, Akten)
  7. Datenchronik Stadtarchiv Hamm