1586

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

15811582158315841585 ◄◄ 1586 ►► 15871588158915901591

Hamm wurde vor 360 Jahren gegründet.

Militär

Ein Teil der spanischen Truppen, die in diesem Jahr in die Grafschaft Mark eindrangen, schieben sich bis in das Amt Hamm und das Amt Unna vor. [1]

Wirtschaft

  • Goddert Harmen zu Horne und seine Frau Elisabeth von der Recke verkaufen Bernhard Schmisinck zu Münster am 5. Januar eine jährliche Rente von 6 Talern für 100 Taler Kapital. [2]
  • Dietrich von der Recke zu Caldenhof und seine Frau Anna Harmen errichten am 26. März vor dem Notar Johannes Ulenbrock ihr Testament und treffen dabei umfangreiche Bestimmungen zu Gunsten ihrer Kinder. [3]
  • Hermann von der Recke zu Hövel legt am 29. März gegenüber Goddert Harmen zu Horne und dessen Ehefrau Elisabeth von der Recke eine Schuldbekenntnis ab und setzt entsprechende Unterpfande aus. [4]
  • Bernd von Hatzfeld erkennt am 2. August eine Finanzschuld an und verpflichtet sich zu deren Rückzahlung auf Haus Uentrop. [5]
  • Am 5. Oktober verpflichtet sich Bernd von Hatzfeld zu einer frühzeitigeren Rückzahlung einer Schuld gegenüber Matthias von der Recke. Er sagt zu, den Betrag zuzüglich Zinsen auf Haus Uentrop zu zahlen. [6]
  • Jobst VII. von der Recke erwirbt am 23. Oktober für Haus Heessen den Hof Micheel in Heessen von der Witwe des Wilhelm von Ketteler zu Assen.[7]
  • Dietrich von der Recke zu Caldenhof und seine Frau Anna Harmen stellen Goddert Harmen zu Horne am 25. November einen Schadlosbrief aus. [8]

Religion

Gestorben

Sonstiges

  • In Everhart von der Reckes Haus zum Teindthove wird am 20. Januar eine Eheverabredung zwischen Matthias von der Recke zu Uentrop und Anna von der Recke zu Horne getroffen. [10]

Anmerkungen

  1. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  2. vgl. Urkunde 1586 Januar 5
  3. vgl. Urkunde 1586 März 26
  4. vgl. Urkunde 1586 März 29
  5. vgl. Urkunde 1586 August 2
  6. vgl. Urkunde 1586 Oktober 5
  7. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 37 und 85
  8. vgl. Urkunde 1586 November 25
  9. Vgl. Steinen 1757, S. 846.
  10. vgl. Urkunde 1586 Januar 20