1588

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

15831584158515861587 ◄◄ 1588 ►► 15891590159115921593

Hamm wurde vor 362 Jahren gegründet.

Verwaltung

Justiz

  • Die Frau des Färbers Johan Polman aus Warendorf ist von dem Kramer Steffen Sudholt in Hamm angeklagt worden und ins 3. Jahr in Münster gefangen gehalten worden. Sie wird entlassen, soll der Stadt Münster entweichen und draußen bleiben. [2]

Wirtschaft

  • Am 1. Februar verschreiben Goddert Harmen zu Horne und seine Frau Elisabeth von der Recke dem Schwestern-Kloster in Ahlen eine Rente von 12 Reichstalern. [3]
  • Diedrich Springer, Bürger zu Hamm, überträgt am 8. März dem Schwestern-Kloster zu Ahlen eine Rentenverschreibung. [4]
  • Eine Pachtnottel der Margarethe gen. Deiecke von Nehem, Witwe des Walraven, Erbherrn zum Grönenberg, betreffend Gerdt Middendorps und seiner Hausfrau Hof zu Süddinker für deren Tochter Catharine und ihren zukünftigen Ehemann Thomas tom Digge datiert auf den 28. April. [5]
  • Dietrich Knipping zu Stockum, Droste zu Hamm, wechselt am 7. Mai einen Eigenhörigen aus dem Kirchspiel Herringen mit Joist von der Recke zu Heessen, der dafür einen Eigenhörigen aus dem Amt Werne gibt. [6]
  • Dietrich von Raesfeld und seine Ehefrau Elisabeth Harmen verzichten am 11. Juni auf das elterliche Erbe der Ehefrau nach Auszahlung der Aussteuer zu Gunsten von Goddert Harmen zu Horne. [7]

Gesundheit

  • Das Zeugnis der Stadt Hamm namens des Leprosenhauses auf dem Daberg für Heinrich Schnider zu Einecke datiert auf den 6. Oktober. [8]

Anmerkungen

  1. Vgl. Overmann 1903, S. 119.
  2. vgl. Stadtarchiv Münster, A1B - Acta Criminalia (Kriminalakten) Nr. 180 und Nr. 81
  3. vgl. Urkunde 1588 Februar 1
  4. vgl. Urkunde 1588 März 8
  5. vgl. Urkunde 1588 April 28
  6. vgl. Urkunde 1588 Mai 7
  7. vgl. Urkunde 1588 Juni 11
  8. vgl. Urkunde 1588 Oktober 6