18. November

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30

Verwaltung

Politik

  • 1447: Die märkischen Städte Hamm, Unna, Kamen und Iserlohn geben ein Hilfeversprechen für die Stadt Soest ab. Es soll erreicht werden, dass Soest bei Kleve-Mark verbleibt. [1]

Kultur

  • 1951: Das Gustav-Lübcke-Museum eröffnet unter dem Titel Licht und Schatten in einer Ausstellung Graphiken der Woensampresse, Wuppertal. Die Veranstaltung wird von dem in Hamm geboren Grafiker und Hauptvertreter der Woensampresse, Wilhelm Geißler, eingeleitet.
  • 1953: In der Windsor-School für die Kinder der Angehörigen der britischen Besatzungstruppen findet der erste Schultag statt.
  • 2001: Das Gustav-Lübcke-Museum eröffnet eine Ausstellung unter dem Titel Zeitspuren - die Anfänge der Stadt Hamm. Die Ausstellung läuft bis zum 17. Februar 2002.

Religion

Gestorben

Einzelnachweise


Kalender für die Startseite

vor 129 Jahren 
wurde 1891 die Herz Jesu-Kirche in der Nordenfeldmark geweiht.