1921

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

19161917191819191920 ◄◄ 1921 ►► 19221923192419251926

Hamm wurde vor 695 Jahren gegründet.

Ereignisse

Verwaltung

  • Zum 1. April wird aus dem Amt Heessen das neue Amt Ahlen, in dem sich die Gemeinden Altahlen, Neuahlen und Dolberg wiederfinden. Heessen wird nun ein Einzelgemeindeamt.[3]
  • Die Gemeinde Heessen gründet einen Grundstücksfonds für Siedlungsgelände.[4]
  • Die Straßen in Heessen erhalten Namen, die Häuser werden erstmalig straßenweise durchnummeriert. [5]

Polizei

  • Am 30. September wird eine Schutzpolizeiabteilung nach Hamm verlegt. [6] Zunächst wurde die Einheit in einer Gaststätte untergebracht, ab 15. November war die Unterkunft im Schulgebäude der katholischen Südschule in der Alleestraße 20.[7]
  • In diesem Jahr wird die Polizeiberufsschule in Hamm eingerichtet. [8] Erster Leiter der Schule ist Rektor Refus. [9]

Verkehr

  • Der neue Bahnhof wird fertiggestellt. Er ersetzt den alten, zwischen den Gleisen gelegenen Bahnhof.
  • Durch den Umbau des Bahnhofs wird die Eisenbahnstrecke Hamm-Bielefeld im Bereich des Bockumer Wegs höhergelegt, sodass nunmehr die Straßenbahn durchgängig von der Nordstraße bis zur Zeche Radbod fahren kann.[10]

Wirtschaft

  • Die Gemeinde Heessen erwirbt das elektrische Netz der Gemeinde, das bisher vom Freiherrn von Böselager betrieben wurde. [11]

Bergbau

  • Die Arbeiten an den Schächten 3 und 4 der Zeche Maximilian werden aus Geldmangel eingestellt. Die Schächte erreichen nur eine Tiefe von ca. 40 m.[12]
  • Zwischen dem Eigentümer der Zeche Radbod, dem Köln-Neuessener-Bergwerksverein, und dem Eisen- und Stahlwerk Hoesch wird ein Betriebs- und Interessenvertrag geschlossen.[13]

Kultur

Bildung

  • Vom 24. Oktober bis zum 29. Oktober findet die erste Grundschulwoche in Hamm statt. Josef Weidekamp eröffnet die Tagung im großen Saal des katholischen Vereinshauses. Vortragende auf der Grundschulwoche sind u.a. der Grundschulmethodiker Eckhardt und der Heimatschulmethodiker Heywang.[14]
  • Die Zeche Sachsen errichtet eine achtklassige Schule in der Neuen Kolonie in Heessen und übereignet sie der Gemeinde. [15]

Religion

  • Am 21. Juli wird der Grundstein für die Bonifatiuskirche im Hammer Westen gelegt. Sie ist Filialkirche von St. Josef. Bereits am 23. Oktober wurde die Kirche geweiht. Die Feier wurde durch den Dechanten Franz Kröger aus Rhynern zelebriert. [16]
  • Bei der Firma Schilling in Apolda wird eine neue Glocke für das Geläut der Pauluskirche gegossen. [17]
  • In der Kreuzkirche zu Bockum-Hövel wird durch die Firma Klaßmeier/Kirchheide eine neue Orgel eingebaut(vorher Leihorgel der gleichen Firma).[18] Die neuen Gußstahlglocken mit den Tönen d, f, as wurden installiert.[19]

Sport

  • Der Turnverein Germania eröffnet am 12. Juni das Germaniabad im Hammer Westen. [20]

Anmerkungen

  1. Fritz Schumacher, Hartmut Greilich: Bockum-Hövel. Aus Geschichte und Heimatkunde. Bockum-Hövel 1956. S. 76
  2. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 281
  3. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 271
  4. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 281
  5. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 281
  6. vgl. Siegfried Paul: Die Geschichte der Polizei in Hamm 1921 - 1945. Hamm 1984. S. 11
  7. vgl. Siegfried Paul: Die Geschichte der Polizei in Hamm 1921 - 1945. Hamm 1984. S. 16
  8. vgl. Siegfried Paul: Die Geschichte der Polizei in Hamm 1921 - 1945. Hamm 1984. S. 50
  9. vgl. Siegfried Paul: Die Geschichte der Polizei in Hamm 1921 - 1945. Hamm 1984. S. 51
  10. 100 Jahre Stadtwerke Hamm/Westf. 1858-1958. Hamm 1958. S. 38
  11. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 281
  12. Peter Voß: Die Zechen in Hamm. Werne 1994. S. 37
  13. Peter Voß: Die Zechen in Hamm. Werne 1994. S. 44
  14. Heimatbuch Kreis und Stadt Hamm. Hamm: Breer und Thiemann 1922, S. 164
  15. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 281
  16. Andreas Skopnick: Streifzüge durch den alten Hammer Westen. In: Hammer Westen. Hamm 1991. S. 19-66
  17. Claus Peter: Hammer Glockengeschichte. Pauluskirche - Lutherkirche. Hamm 2001. S. 21
  18. Zeittafel, zusammengestellt von Pfarrer Hans Witt.WA vom 18.2.2012
  19. Zeittafel, zusammengestellt von Pfarrer Hans Witt.WA vom 18.2.2012
  20. Andreas Skopnick: Streifzüge durch den alten Hammer Westen. In: Hammer Westen. Hamm 1991. S. 19-66