1560

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

15551556155715581559 ◄◄ 1560 ►► 15611562156315641565

Hamm wurde vor 334 Jahren gegründet.

Verwaltung

Wirtschaft

  • Ein Schadlosbrief des Rotger von Torck zu Vorhelm für Dietrich Harmen zu Horne ist auf den 12. März datiert. [2]
  • Heinrich Bockey aus Hamm verkauft Rotger von Camen seine Ansprüche an Haus und Gut Uentrop. Die entsprechende Urkunde ist auf den 8. Juli datiert. [3]
  • Cordt Ketteler, Drost zu Dülmen, und seine Ehefrau Margarethe verkaufen dem Hammer Bürgermeister Johann Brechte und den minderjährigen Kindern des verstorbenen Frantz Coesfeld zu Münster eine Rente von 50 rheinischen Gulden für ein Kapital von 1000 Gulden. Die entsprechende Urkunde stammt vom 29. November. [4]
  • Cordt Ketteler zu Assen und seine Frau Margaretha stellen am 11. Dezember einen Schadlosbrief für Heidenreich Droste zu Vischering aus. Dabei geht es u.a. um eine Bürgschaft für eine Rente an den Hammer Bürgermeister Johann Brechte. [5]
  • In diesem Jahr wurden sämtlichen Güter des Fridag von Laer gepfändet, u.a. das Haus Geinegge.[6]
  • Johann Vagt besitzt Haus und Hof bynnen dem Hamme, ihm alden Hamme genant (Alte Hamm). [7]

Justiz

  • Wegen erlittenen Schadens und ausstehenden Solds ernennen einige Adelige vor dem Bürgermeister und dem Rat der Stadt Hamm Anwälte und Vertreter, die vor den kaiserlichen Kommissaren ihre Rechte vertreten. Die entsprechende Urkunde ist auf den 1. Juli datiert. [8]
  • Engelbert Schomecher ist Richter in Heessen. Er hat das Amt bis 1594 inne. [9]
  • Joest von Drechen ist als Freigraf Verwalter der Freigrafschaft Wilshorst. [10]

Gestorben

  • Ermgard von Schenkin zu Bevern, Ehefrau von Johann XX. von der Recke, Herr auf Haus Heessen, stirbt.[11]

Anmerkungen

  1. vgl. Urkunde 1560 November 29
  2. vgl. Urkunde 1560 März 12
  3. vgl. Urkunde 1560 Juli 8
  4. vgl. Urkunde 1560 November 29
  5. vgl. Urkunde 1560 Dezember 11
  6. vgl. Artikel Haus Geinegge#Geschichte
  7. Willy Timm: Die Stadt Hamm von ihrer Gründung bis zu Gegenwart. In: Ingrid Bauert-Keetman u.a.: Hamm. Chronik einer Stadt. Köln 1965. S. 29-123 Hier: S. 37
  8. vgl. Urkunde 1560 Juli 1
  9. Emil Steinkühler: Heessen (Westf.) - Die Geschichte der Gemeinde, Heessen 1952, Seite 162
  10. Emil Steinkühler: Heessen (Westf.) - Die Geschichte der Gemeinde, Heessen 1952, Seite 168
  11. Emil Steinkühler: Heessen (Westf.) - Die Geschichte der Gemeinde, Heessen 1952, Seite 35