1554

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

15491550155115521553 ◄◄ 1554 ►► 15551556155715581559

Hamm wurde vor 328 Jahren gegründet.

Justiz

  • In einer Urkunde vom 27. Juni schwört Hans Haversack aus Hamm in der Hansestadt Rostock Urfehde, d.h. Verzicht auf Vergeltung. Er war mit seinen Handelsgeschäften Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen und deshalb gefangen gesetzt worden. [1]

Wirtschaft

  • Im Februar reisen Bürgermeister Werner Brechte und Georg Rodinckhausen nach Wesel. Sie vertreten die Stadt Hamm auf dem Kölner Hanse-Drittels-Tag. [2]
  • Ein Schadlosbrief des Dietrich Torck zu Vorhelm für Dietrich Harmen zu Horne ist auf den 17. März datiert. [3]
  • Der Pfarrer von Dolberg wird aufgefordert, Eigentum des Evert von der Recke zu Uentrop erstmalig mit Arrest zu belegen. Es handelt sich dabei um das Erbe Wyckenkamp in Dolberg. Das entsprechende Schreiben stammt vom 6. September.[4]. Am gleichen Tag wird er aufgefordert, zum zweiten Mal den Arrest zu verkünden. [5]. Zur dritten Verkündigung des Arrestes wird er vom Offizialat in Münster am 13. September aufgefordert. [6]
  • Ein Lehnbrief von Vollenspit van Westhaven und Heinrich von Galen zu Vellinghausen für Dietrich Harmen zu Horne ist auf den 23. Oktober datiert. [7]
  • Werner Brechte vertritt die Stadt Hamm beim Hansetreffen in Lübeck. [8]

Gesundheit

  • Die Stadt Hamm wird von der Pest heimgesucht.

Anmerkungen

  1. vgl. Urkunde 1554 Juni 27
  2. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  3. vgl. Urkunde 1554 März 17
  4. vgl. Urkunde 1554 September 6 a
  5. vgl. Urkunde 1554 September 6
  6. vgl. Urkunde 1554 September 13
  7. vgl. Urkunde 1554 Oktober 23
  8. Hans-Jürgen Kistner: Die Hanse im Städtedreieck Hamm-Kamen-Unna. In: Georg von Eggenstein (Hrsg.): Vom Gold der Germanen zum Salz der Hanse. Früher Fernhandel am Hellweg und in Nordwestdeutschland. Bönen 2008. S. 115-125. Hier: S. 120