27. März

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

Hamm im 2. Weltkrieg

  • 1945: Heessen wird von einem alliierten Luftangriff getroffen. Dabei wurde die Tagesanlagen der Zeche Sachsen so schwer in Mitleidenschaft gezogen, dass der Förderbetrieb für zwei Monate ruhen musste. Insgesamt sterben bei diesem letzten Luftangriff auf Heessen 60 Menschen.

Justiz

Hamm, Hermann Wiltstake, festgeschriebene Vergleich umfasst u.a. eine Ausgleichzahlung an Dietrich von der Recke, die dieser in der Urkunde quittiert. [1]

Wirtschaft

  • 1634: Eine Urkunde dokumentiert das Konkursverfahren über das Haus Hündelinghof des Dietrich von der Reck zu Caldenhof. Als Gläubiger treten u.a. das Nordenstift und einzelne Bürger der Stadt Hamm auf. [2]

Bergbau

  • 1964: Bei Seilauflegearbeiten reißt die Seilverbindung auf der Zeche Sachsen. Das Unglück fordert 10 Todesopfer.

Vereine

Geboren

  • 1891: Hans Siemsen wird in Mark bei Hamm geboren. Er war Schriftsteller und Journalist.

Gestorben

Anmerkungen

Kalender für die Startseite

vor 161 Jahren 
wird 1859 die Kolpingfamilie Hamm-Zentral gegründet.
vor 129 Jahren 
wird 1891 Hans Siemsen in Mark bei Hamm geboren. Er war Schriftsteller und Journalist.
vor 124 Jahren 
stirbt 1896 Carl Redicker in Hamm. Er war Unternehmer in Hamm.
vor 56 Jahren 
reißt 1964 bei Seilauflegearbeiten die Seilverbindung auf der Zeche Sachsen. Das Unglück fordert 10 Todesopfer.