1810

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

18051806180718081809 ◄◄ 1810 ►► 18111812181318141815

Hamm wurde vor 584 Jahren gegründet.

Ereignisse

  • Bis zum 1. Januar gibt der Postdirektor Dobbelstein in Hamm im Auftrag der Regierung (als Directeur und Redakteur) die „Feuilles d'annonces“ heraus. Es besteht Bezugpflicht für alle Gemeinden und Behörden, die hier ihre Anzeigen und Bekanntmachungen zu veröffentlichen haben. Ab dem 1. Januar ist das Abonnement nicht mehr obligatorisch, Dobbelstein könne es ggf. auf eigene Rechnung weiterbetreiben.[1]
  • Das Intelligenzblatt für Cleve-Mark, das 1806 von Duisburg nach Hamm gezogen war, stellt sein Erscheinen Ende März ein.[2]

Verwaltung

Militär

  • Hamm wird für 3 Jahre wieder Garnisonsstadt. Major von Witzleben stellt in Hamm ein bergisches Lancierregiment auf.[5]

Wirtschaft

  • Das Walzwerk W. Hobrecker am Nordentor wird errichtet. Dazu wird die vormalige Schneidemühle an der östlichen Seite des Nordentores in ein Blechwalzwerk umgewandelt.[6]
  • Für die Zollaufsicht von Kolonialwaren wird eine berittene Douanen-Brigade aus Bergischen Lanciers rekrutiert.[7]
  • Das Ruhrdepartment rügt die Grundbesitzer im Bezirk Hamm wegen ihrer gemeinschaftlichen Kritik an der Höhe der Grundsteuer.[8]

Verkehr

  • Der Oberlieutenant und Commandant der Gendarmerie des Arrondissements Hamm (gez. von Rappard) schreibt an den Maire der Municipalité Rhynern, Herrn Natorp, einen scharfen Befehl wegen der Wegebesserung.[9]
  • Am 14. April antwortet der Oberlieutnant und Commandant der Gendarmerie des Arrondissements Hamm v. Rappard, nachdem der Maire der Municipalität Rhynern, Natorp, in Hamm angefragt hatte, ob dieser einen Gendarms schicken könne, der die Aufsicht über Wegebesserungsmaßnahmen in Rhynern führen könne. Von Rappard teilt mit, seine Instruktionen erlauben es nicht, Mannschaften in dieser Weise abzustellen. Lediglich bei Weigerung der Einwohner, befohlene Wegebesserungsmaßnahmen auszuführen, könne eine größere Anzahl von Gendarmen zur Exekution übersandt werden.[10]

Justiz

Religion

Trauungen

Gestorben

Anmerkungen

  1. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  2. F.J. Wienstein: Zur Geschichte des Hammer Zeitungswesens.In: Heimat-Kalender für Kreis und Stadt Hamm, Unna, Kamen und das Gebiet der ehemaligen Grafschaft Mark. 1926. Hamm o.J. S. 112-116
  3. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  4. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  5. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  6. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  7. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  8. vgl. Bekanntmachungen Ruhrdepartement Nr. 50 und Nr. 52, August 1810
  9. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  10. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  11. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 43
  12. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 213