1806

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

18011802180318041805 ◄◄ 1806 ►► 18071808180918101811

Hamm wurde vor 580 Jahren gegründet.

Ereignisse

  • Das Intelligenzblatt für das Herzogtum Kleve-Mark wird mit seinem Erscheinungsort von Duisburg nach Hamm verlegt.[1]

Militär

  • Am 28. Oktober wird Hamm von 13.000 Mann Napoleonischen Truppen besetzt. Die Truppen unterstehen dem Befehl von Louis Napoleon, König von Holland. Die Stadt Hamm muss 7535 Taler Kontribution an die Besatzer zahlen. Auch in Heessen erfolgen Einquartierungen von Truppen. [2]

Verwaltung

  • Am 16. Juli wird Heessen inner halb der preußischen Verwaltung aus dem Kreis Lüdinghausen herausgetrennt und dem Kreis Beckum zugeordnet. [3]

Politik

  • Der Kleve-Märkischen Landtag wird vom 27. Januar bis 18. Februar 1806 in Hamm abgehalten, ebenso die Deputationstage am 19. und 20. Februar.
  • Am 29. Oktober wird die Kammer in Hamm durch Generalmajor von Heldring angewiesen, das preußische Wappen über der Eingangtür zu entfernen und die Geldzahlungen an Berlin einzustellen.

Justiz

Bildung

  • Das Reformierte Schulhaus an der Brüderstraße wird fertiggestellt. [5]

Religion

  • Rulemann Friedrich Eylert, bisher zweiter Pfarrer an der Pauluskirche, wird auf Empfehlung des Freiherrn vom Stein zum Hof-, Garde- und Garnisonprediger in Potsdam berufen und so Seelsorger des preußischen Königspaares.

Trauungen

Gestorben

Johann Anton Arnold Möller

Anmerkungen

  1. F.J. Wienstein: Zur Geschichte des Hammer Zeitungswesens.In: Heimat-Kalender für Kreis und Stadt Hamm, Unna, Kamen und das Gebiet der ehemaligen Grafschaft Mark. 1926. Hamm o.J. S. 112-116
  2. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 262
  3. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 179
  4. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 42-43
  5. Datenchronik Stadtarchiv Hamm