Stadtbad

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadtbad auf einer Postkarte von 1916
Stadtbad auf einer Postkarte von 1965
ungefähre Lage des damaligen Bades

Das Stadtbad war ein Hallenbad an der Straße Am Stadtbad

Nachdem 1904/1909 das Städtische Gaswerk aus der heutigen Straße Am Stadtbad (früher Gasstraße) zum Langewanneweg verlegt wurde, entstanden viele Pläne, wie das alte Gebäude genutzt werden könnte. Man trug sich sogar mit dem Gedanken, dort ein Theater zu bauen. Schließlich siegten die Befürworter eines Stadtbades. Im Herbst 1912 begann der Bau, den Otto Krafft geplant hatte. Am 14. Oktober 1913 konnte das Stadtbad eröffnet werden. Im letzten Krieg wurde das Bad zerstört, nach mancherlei Schwierigkeiten aber wieder aufgebaut. Am 27. Januar 1949 wird im Hotel-Restaurant Buschkühle das Aufbauwerk Stadtbad gegründet. Ziel dieser Initiative, die von Oberbürgermeister Ferdinand Poggel ausgeht, ist die Wiedererrichtung des Stadtbades an der damaligen Gasstraße. Am 11. November 1955 wird Richtfest gefeiert und am 15. Dezember 1956 eröffnet.

Der letzte Badetag im Hammer Stadtbad fand am 15. Mai 2000 statt.

Trivia

Rechts neben dem Stadtbad gab es von 1956 bis ca. 1973 eine Fahrradwache, an der man zeitlich unbegrenzt für 10 Pfennig sein Fahrrad abstellen und bewachen lassen konnte. Viele Hammer aus den späten 1950ern/frühen 1960er mögen sich noch an den Fahrradwächter erinnern: Dietrich Bonnemeyer, der hier und da auch kleinere Reparaturen durchführte.

Presseberichte

Fotos vom Abriss