1673

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

16681669167016711672 ◄◄ 1673 ►► 16741675167616771678

Hamm wurde vor 447 Jahren gegründet.

Ereignisse

  • Am 5. August entkommt Graf Hermann Otto II. von Limburg-Styrum aus der Zidalle von Münster. Dort war er widerrechtlich vom münsterschen Bischof gefangen gehalten worden. Der Graf flüchtet sich nach Hamm.[1]

Verwaltung

  • Dr. Franz Walter Neuhaus ist Bürgermeister der Stadt Hamm. [2]
  • Dietrich von der Recke zu Heeren übernimmt interimistisch das Amt des Drosten von Hamm. [3]

Militär

  • Am 26. Januar kommt es in Nordherringen zu einem Gefecht zwischen den Truppen des französischen Generals Turenne, die das Gut Nordherringen besetzt halten, und brandenburgischen Truppen. Nach dem Gefecht besuchen Bischof Bernd von Galen und General Turenne das Gut Nordherringen. Turenne verfügt eine Truppenverstärkung von 300 Mann.[4]
  • Am 19. Februar gegen Mitternacht räumen die brandenburgischen Truppen die Stadt Hamm. Sie wird am Abend des 20. Februar von französischen Truppen besetzt. Mit wechselnder Besatzung blieben sie bis zum 14. Juni im Orte. Die Stadt hat in dieser Zeit 87.600 Reichstaler an die Franzosen zahlen müssen.

Trauungen

Gestorben

  • Im Juni stirbt zu Haus Caldenhof Elbert von der Heyden genannt Rynsch. Er war von 1656 bis 1673 Drost des Amtes Hamm und Rhynern.

Anmerkungen

  1. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  2. Neuhaus wird als Vormund des Dietrich von der Recke, Kamen, in einem Reichskammergerichtsprozess von 1673 und als Bürgermeister von Hamm erwähnt, vgl. Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen, Münster, Findbuch A 030 Reichskammergericht, R 302
  3. vgl. Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen, Münster, Findbuch A 351 Kleve-Märkische Regierung, Landessachen, Nr. 11
  4. Datenchronik Stadtarchiv Hamm