1657

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

16521653165416551656 ◄◄ 1657 ►► 16581659166016611662

Hamm wurde vor 421 Jahren gegründet.

Ereignisse

  • Am 23. August kommt es in Hamm zu einem Bürgeraufstand. Die aufgebrachten Einwohner wollen den städtischen Hirten befreien, der vom Rat der Stadt Hamm wegen sogenannter Mithudestreitigkeiten gefangen gesetzt wurde. Die Bürger bewaffnen sich, läuten die Sturmglocke, erstürmen das Rathaus und zwingen den Rat zur Flucht. Obendrei treiben sie die Wachen des Westtores zurück. Anführer der Revolte ist der spätere Bürgermeister Hermann Altfeldt. [1]
  • In einem Schreiben vom 7. Oktober bittet der Bürgermeister der Stadt Hamm den Herrn auf Heithof im Krichspiel Mark, Arnold Jobst von Waldenheim, das Jagdhorn, das sein Vater der Stadt Hamm leihweise überlassen habe, nicht wieder einzufordern. Es sei von kaiserlichen Truppen geraubt worden. Gleichzeitig wird von Waldenheim zur Koppeljagd eingeladen. [2]
  • In Hamm sterben 103 Kinder an einer Blatternepidemie.

Soziales

  • Am 5. April wird die Stiftsordnung für das Nordenstift erneuert. Das Stift wird von nun an von einer Vorsteherin geleitet, und zwar von der jeweils ältesten Kanonissin.

Bildung

Religion

  • Ein Schreiben des Provisors der St.Georgs-Kirche zu Lünen an den Rentmeister zu Hamm datiert auf den 1. September. Es geht bei dem Schreiben um die Verwendung der Einnahmen für den Altar und die Vikarie St. Georg in Lünen. [3]

Trauungen

Gestorben

Anmerkungen

  1. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  2. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  3. vgl. Urkunde 1657 September 1