1570

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

15651566156715681569 ◄◄ 1570 ►► 15711572157315741575

Hamm wurde vor 344 Jahren gegründet.

Militär

  • In diesem Jahr wird aktenkundig, dass der Graf von der Mark und die Bürger der Stadt Hamm die Feldmark um die Stadt mit Landwehren und Schlagbäumen zu einer Festung gegen feindliche Einfälle gesichert haben.[1]

Justiz

  • Der Deutschordenspriester Lübbert zum Kley hat während der St. Hieronymi-Freiheit 1569 in Münster einen Konfrater Johan Hanxeler mit der Kanne auf den Kopf geschlagen und verwundet. Er wird Anfang des aktuellen Jahres in Münster festgenommen und ihm wird der Prozess gemacht. Zeugen der Gerichtsverhandlung in Münster sind Viktor Knipping zu Stockum, Droste zu Hamm, Jost von der Reck, Droste zu Lünen, Johan van der Recke zur Marcke, Dirich von der Recke zum Kaldenhof, Herman Penteling zu Hilbeck u.a. [2]

Wirtschaft

  • Ein Schadlosbrief von Frydach van Laer für Diedrich von Galen zu Bisping und Johann von Beverförde zu Werries datiert auf den 24. Januar. In diesem Schadlosbrief werden Grönewinkels Hof zu Hövel und Hertfoff genannt Postes Hof in Ostgeinegge erwähnt. [3]
  • Heinrich Brüninghausen als Hammer Altbürgermeister und seine Frau Anna stellen dem Dietrich von Galen zu Bisping und dessen Frau am 6. März einen Schadlosbrief aus. [4]
  • Am 23. August verkaufen Johann von Beverförde zu Oberwerries und Fridagh von Laer zu Geinegge dem Jasper von Oer eine Rente von 120 Talern. [5]
  • Die Familie Fürstenberg verkauft den Hof Huffelmann in Norddinker an Othmar von Galen zu Hohenover. Die entsprechende Urkunde ist auf den 7. Oktober datiert. [6]
  • Mit einem Schreiben vom 9. November bitten der Bürgermeister und der Rat der Stadt Herzog Wilhelm von Kleve zum Schutz der eigenen Zünfte, den Bewohnern des Umlandes das Recht, zu backen und zu brauen, zu beschränken.

Anmerkungen

  1. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  2. Stadtarchiv Münster, A1B - Acta Criminalia (Kriminalakten) Nr. 229
  3. vgl. Urkunde 1570 Januar 24
  4. vgl. Urkunde 1570 März 6
  5. vgl. Urkunde 1570 August 23
  6. vgl. Urkunde 1570 Oktober 7