Nordring (Park)

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nordring
Bezirk Mitte
Typ Grünzone / Park
Nordring (Park)_01.jpg

Nordring vom Nordenwall aus

Stand: 04.03.2012

Der Nordring ist eine Parkanlage in der Innenstadt.
Er wurde nach den ursprünglichen Plänen von Otto Krafft in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts angelegt.

Sie verläuft parallel zur Adenauerallee und Nordenwall, zwischen der Nordstraße und der Straße Nordring.

Ehemaliger Mühlenkolk und sonstige Teichanlagen

Am südwestlichen Ende befindet sich eine steinerne Brücke und eine fast kreisrunde Teichanlage, die sich durch die Brücke vom langgestreckten Teich an der südlichen Seite des Park abgrenzt.
Diese runde Teichanlage ist der Rest eines ehemaligen Mühlenkolks der Mühlen, die am Nordentor
rechts und links der Nordstraße bestanden haben. [1]

Die Teichanlage, die sich in ganzer Länge durch den Nordring erstreckt,
bildet den früheren Verlauf der Lippe ab. Davon zweigte, ungefähr in Höhe des heutigen Gymnasium Hammonense, in nördliche Richtung der Schleusenkanal ab.

Lippeschleuse

In der Parkanlage befindet sich eine alte Lippeschleuse, die bei der Neugestaltung des Spielplatzes freigelegt wurde und dessen Fragmente als Baudenkmal eingetragen sind.

Spielplatz

Neben Wasserflächen, zahlreichen Ruhebänken und Spazierwegen gibt es im Park auch einen recht großen Kinderspielplatz.
Bei der Gestaltung wurde die unmittelbar angrenzende, ehemalige Lippeschleuse mit einbezogen und die Spielgeräte der Thematik angepasst. So gibt es u.a. den Nachbau eines Lippekahns, der unmittelbar vor der Einfahrt in die Schleuse steht und auf dem Ladegut rechts und links des Kahns kann herumgeklettert werden. Alle Spielgeräte stehen innerhalb eines Sandbunkers, in den man dann auch schon einmal ohne Blessuren auf die Nase fallen kann.

Die Spielplatzgestaltung wurde nach Ideen von Schülern des Gymnasiums Hammonense umgesetzt.

Szene-Treff Gewerkschaftshaus

Durch den Szene-Treff in der Nähe des DGB-Hauses ist der Nordring immer wieder in der Diskussion.
Die neuesten Überlegungen sind, den Treff in Richtung Wasser- und Schiffahrtsamt zu verlegen.

Bildergalerie

  • Zu diesem Artikel gibt es zusätzlich eine Fotoseite.

Presseberichte

Einzelnachweise

  1. Karl Wulf, Hamm - Stadt zwischen Lippe und Ahse, Hamm 1999, Seite 48-53 (Karte und Abbildungen)

Geografische Koordinaten

Koordinaten: 51° 41' 00" n. Br., 7° 49' 01" ö. L.