Ingo Müller

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ingo Müller
Ingo Müller, bei einer Rede 2010

Ingo Müller (* 29. März 1974 in Münster) ist Kreisvorsitzender der FDP, Ratsherr der Stadt Hamm und war vom 2. September 2008 bis zum 11. Juni 2014, als Nachfolger für den verstorbenen Willi Sosna (CDU), 3. Bürgermeister der Stadt Hamm.

Leben

Müller ist vom Beruf Verlagskaufmann. Er ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Seine Hobbys sind joggen sowie sein Engament in mehreren Vereinen. Er wohnt mit seiner Familie in Hamm-Bockum-Hövel.

Politik

Müller war von 1999 bis 2004 in der Bezirksvertretung Hamm-Mitte aktiv und ist seit dem Jahr 2004 im Rat der Stadt Hamm für die FDP als Kommunapolitiker tätig. Noch in der Wahlperiode 2004-2009 als einfacher Ratsherr im Rat, konnte die Hammer-FDP bei der Kommunalwahl 2009 mit drei Sitzen Fraktionsstatus erreichen. In der Zeit der Wahlperiode 2009-2014 war Müller Fraktionsvorsitzender der FDP. Nach dem die FDP den Fraktionsstatus bei der Kommunalwahl 2014 mit zwei Sitzen wieder abgeben musste, endete für Müller auch gleichzeitig dieses Amt. Des Weiteren war er nach dem Tod des CDU-Kommunalpolitikers Willi Sosna von 2008 bis 2014 dritter Bürgermeister der Stadt Hamm. Auch dieses Amt musste Müller aufgeben, da es keine Mehrheiten mehr für die Parteien der CDU und FDP nach der Wahl 2014 gab. Sein Nachfolger wurde der Sozialdemokrat Manfred Lindemann.