Uwe Hinkmann

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uwe Hinkmann

Uwe Hinkmann (* 3. Januar 1956 in Hamm) ist ein Kommunalpolitiker der Hammer CDU. Er war unter anderem von 2004 bis 2008 Bezirksvorsteher im Stadtbezirk Hamm-Heessen.

Privates

Hinkmann wurde am 3. Januar 1956 in Hamm geboren und ist vom Beruf Polizeibeamter. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er wohnt mit seiner Familie in Hamm-Heessen.

Politischer Werdegang

Hinkmann wurde nach der Kommunalwahl 2004, als Nachfolger für Brigitte Nillies (CDU), bei der ersten Sitzung am 14. Oktober 2004 mit 10 Stimmen zum Bezirksvorsteher des Hammer Stadtbezirks Heessen gewählt. Seine Konkurrentin von der SPD, Annette Ernst, erhielt von den 18 anwesenden Bezirksvertretern 8 Stimmen. Er behielt das Amt bis zum 26. August 2008 inne, da er am 2. September 2008 für den verstorbenen Willi Sosna (CDU) in den Stadtrat nachrückte. Seine Nachfolgerin als Bezirksvorsteherin wurde Sylvia Jörrißen (CDU). Bei der Kommunalwahl 2009 konnte er zunächst kein Mandat erringen, zog jedoch über die Reserveliste der Hammer CDU für Jochen Dornseifer am 6. März 2012 in den Rat ein. Bei der Kommunalwahl 2014 zog er erneut über die Reserveliste in den Rat ein, da er den Wahlkreis 28 nicht gewinnen konnte.