Urkunde Reichskammergericht L 284/1012

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aktenzeichen

L 284/1012

Personen

Kläger:
Franz Lemgow, Bürgermeister zu Hamm

Beklagter:
Rittmeister Dietrich von Galen zu Bisping

Sachverhalt

Streitgegenstand: Zahlung von 290 1/2 fl., die der Beklagte des Klägers + Bruder Johann Lemgow als rückständigen Sold schuldete.

Instanzen

1. Hofgericht Münster 1575
2. Reichskammergericht 1576

Standort

Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen, Münster [1]

Bemerkungen

Diese Akte ist hinsichtlich der Erwähnung des Franz Lemgow als Bürgermeister von Hamm von stadtgeschichtlicher Bedeutung. Da der Fall 1576 vor dem Reichskammergericht verhandelt wird, ist seine Amtszeit auf dieses Jahr zu datieren. Entsprechend ist er für 1576 in die Liste der Bürgermeister von Hamm aufgenommen worden.

Anmerkungen

  1. vgl. Findbuch A 030 Reichskammergericht