Urkunde 1409 Februar 24

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aleff van Zwene, Bürgermeister zu Hamm, verkauft am 24. Februar 1409 im Einvernehmen mit seiner Frau Stine und seinen beiden Kindern Dideric und Hazel der Äbtissin Elseken van Westwych und dem Konvent des Klosters Kentrop den Hannesse van Harne, Sohn des Rechardes.

Zeugen:

  • Lamber van Varsem van de Caldenhove
  • Rechard van Beckedorpe
  • Deychart Anteloye
  • Herman Lipman
  • Herman van der Geytene

Datierung

Die lateinische Jahreszahl "Datum anno Dni m cccc nono" der Urkunde ist zu 1409 aufzulösen. Die Wendung "ipo die b eati Mathej" verweist auf das Hochfest des Evangelisten Matthäus. Das Hochfest wird am 24. Februar begangen, sodass das Datum der Urkunde der 24. Februar 1409 ist.

Quellen

  • Kindlinger: Zisterzienserinnenkloster Kentrop bei Hamm (Abschriften von Urkunden aus dem Klosterarchiv), Nr. 223, pag. 117 [1]

Siehe auch

Anmerkungen

  1. als Digitalisat einsehbar unter www.archive.nrw.de