Urkunde 1392 April 21

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Freigraf der Freigrafschaft van der Mark, Evert van Berchove, hält am 21. April 1392 den Verkauf des Gutes Budelshove, des Kottens Hagedorn und des Gutes Hokamp, alles in Osttünnen gelegen, urkundlich fest. Verkäufer ist Lambert Hake, als Käuferin tritt die Äbtissin Gertrud van Hovele für sich und den Konvent des Klosters Kentrop auf.

Als Zeugen werden in der Urkunde folgende Personen benannt:

  • Albert Helleman, Freifrone
  • Wyncke Slumer, Freier
  • Walther van Heringhe, Gograf zu Hamm
  • Gerlach van Hovele, Knappe
  • Herman van Herincghe, Knappe
  • Johan Merckyn, Bürgermeister zu Hamm
  • Diderich Hardenberch, Bürger zu Hamm
  • Johan Nyp, Bürger zu Hamm
  • Herman van der Gheyten

Datierung

Die lateinische Jahreszahl "m ccc nonagmo Scdo" lässt sich zu 1392 auflösen. Das tagesdatum ergibt sich aus der Wendung "in octa pasche", was den Sonntag nach Ostern bezeichnet. Da Ostern im Jahr 1392 auf den 14. April fiel, ist das Urkundendatum damit der 21. April 1392.

Quelle

Kindlinger: Zisterzienserinnenkloster Kentrop bei Hamm (Abschriften von Urkunden aus dem Klosterarchiv), Nr. 57, pag. 32 [1]

Siehe auch

Anmerkungen

  1. als Digitalisat einsehbar unter www.archive.nrw.de