Theodor Nies

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theodor Nies (* 1623 in Dortmund; † 1681 in Hamm) war Professor der Rechte am Akademischen Gymnasium in Hamm.

Leben

Theodor Nies war zunächst von 1651 bis 1657 Konrektor der Lateinschule in Hamm. Vom 28. Mai 1657 bis 1681 war er Professor der Rechte am Akademischen Gymnasium in Hamm, zugleich aber bis 1662 auch Rektor der Hammer Lateinschule. Am 18. Dezember 1662 hielt er die Leichenpredigt für den reformierten Pfarrer Johann Heinrich Rappaeus. Sein Sohn Johann Wilhelm Nies war ebenfalls von 1686 bis 1729 Rektor der Lateinschule in Hamm. Ein weiterer Sohn namens Johann Friedrich Nies wurde, nachdem er 1707 das Bürgerrecht in Unna erworben hatte, Bürgermeister dieser Stadt.

Literatur

  • Manfred Komorowski: Das Akademische Gymnasium Hamm und die Universität Duisburg: zwei reformierte Hochschulen der Frühen Neuzeit, in: Festschrift zur 350-Jahr-Feier des Gymnasium Hammonense. 1657-2007, hrsg. vom Gymnasium Hammonense, Hamm 2007, S. 16.