Karlheinz-Jung-Weg

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karlheinz-Jung-Weg
Straßenschild Karlheinz-Jung-Weg
Länge 60m
Postleitzahl 59071
Bezirk Uentrop
Gemarkung Braam-Ostwennemar
Stadtteil Braam-Ostwennemar
Straßentyp Wohnstraße
Namensherkunft siehe Kaptel Namensherkunft
Die Karte wird geladen …

Karlheinz Jung Weg01.jpg

Karlheinz-Jung-Weg vom Kirchweg aus

Stand der Daten 01.03.2023

Der Karlheinz-Jung-Weg ist eine Straße im Bezirk Uentrop.

Sie zweigt als Sackgasse von der Kirchweg ab.

Namensherkunft

Die Straße wurde benannt nach Karlheinz Jung (* 7. Mai 1927, † 13. Mai 1993). Karlheinz Jung war in den sechziger, siebziger und achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts ehrenamtlich in verschiedenen Funktionen in der Kommunalpolitik tätig. In den Jahren 1962 bis 1968 gehörte er dem Gemeinderat Ostwennemar, von 1968 bis 1975 dem Rat der Großgemeinde Uentrop und dem Kreistag Unna und von 1975 bis 1989 dem Rat der Stadt Hamm an.

Karlheinz Jung setzte sich engagiert für die Belange des Umweltschutzes sowie für einen leistungsfähigen Not- und Rettungsdienst in unserer Stadt ein. Besondere Verdienste erwarb er sich als Mitglied des Sanierungsbeirats der Arbeitersiedlung Werries. Für seine engagierte ehrenamtlichen Tätigkeiten wurde Karlheinz Jung noch kurz vor seinem Tod mit dem Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Besonderheiten

Verkehrszeichen 357.png Verkehrszeichen 274.1.png