Carolus Gallus

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carolus Gallus (eigentlich: Karel de Haan) (* 16. August 1530 in Arnheim; † 28. Januar 1616 in Nybroek) war Reformator in Hamm.

Leben

Am 3. Januar 1562[1] wurde Carolus Gallus Pfarrer in Hamm. 1576 verließ er nach Streitigkeiten Hamm und begab sich zunächst nach Bremen, 1577 aber in die Provinz Gelderland, wo er als Feldprediger wirkte. Ab 1586 hielt er sich in Deventer auf. Am 4. Mai 1587 wurde er außerordentlicher Professor der Theologie in Leiden, 1594 Pfarrer in Scherpenzeel, schließlich 1595 in Nybroek, wo er am 28. Januar 1616 verstarb.

Anmerkungen

  1. Vgl. Timm 1965, S. 61; nach Bauks 1980, Nr. 1857 bereits seit 1561 in Hamm als Pfarrer tätig.

Literatur

  • Friedrich Wilhelm Bauks: Die evangelischen Pfarrer in Westfalen von der Reformationszeit bis 1945, Bielefeld 1980, Nr. 1857.
  • Möller: Kurze Historisch-Genealogisch-Statistische Geschichte der Hauptstadt Hamm, und der ursprünglichen Entstehung der Grafschaft Mark, nebst einigen Berichtigungen, Hamm 1803, Neudruck Osnabrück 1975, S. 85.
  • Johann Diederich von Steinen: Westphaelische Geschichte 4, Nachdruck Münster 1964, S. 580-583.
  • Willy Timm: Die Stadt Hamm von ihrer Gründung bis zur Gegenwart, in: Hamm. Chronik einer Stadt, Köln 1965, S. 58-62 (das Zeitalter der Reformation).
  • F[riedrich] J[ohannes] Wienstein: Hamms Reformator Karl Gallus. Aus Deventer nach Hamm gekommen / Schüler Calvins in Genf, in: WAK vom 29./30.10.1960.

Weblinks