1847

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

18421843184418451846 ◄◄ 1847 ►► 18481849185018511852

Hamm wurde vor 621 Jahren gegründet.

Wirtschaft

  • Am 20. April eröffnet J. Zurstraßen eine Wein- und Kaffeewirtschaft in Bahnhofsnähe. Am 2. Mai, dem Tag der Eröffnung des Eisenbahnverkehrs in Hamm, wächst ihm der Riesenandrang allerdings über den Kopf.[1]
  • Die Deichmühle an der Mündung des Herringer Bachs in die Lippe stellt ihren Betrieb ein.

Verkehr

  • Am 2. Mai trifft der erste Probezug der Köln-Mindener Eisenbahn in Hamm ein. Hamm ist damit erstmalig an ein Eisenbahnnetz angeschlossen.
  • Am 15. Mai wird der Personenverkehr auf der Köln-Mindener Eisenbahnstrecke in Hamm aufgenommen. Der erste Zug kam aus Duisburg. [2]
  • Am 1. Juni wird der Güterverkehr auf der Köln-Mindener Eisenbahnstrecke in Hamm aufgenommen.
  • Am 30. Juli wird an der Landstraße von Heessen nach Ahlen eine Chausseegeldbarriere eingerichtet. [3]

Religion

  • Der unmittelbar vor dem Eingangsbereich der Agneskirche gelegene Vorplatz wird angelegt, indem der Pastoratgarten aufgegeben wird.

Gestorben

Einzelnachweise

  1. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  2. Markus Meinold: Bahnhof Hamm (Westf). Die Geschichte eines Eisenbahnknotens. Hövelhof 2004. S.
  3. Emil Steinkühler: Heessen (Westf.) - Die Geschichte der Gemeinde, Heessen 1952, Seite 188