1735

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

17301731173217331734 ◄◄ 1735 ►► 17361737173817391740

Hamm wurde vor 509 Jahren gegründet.

Verwaltung

  • Am 22. März erlässt die Stadt Hamm eine Bauordnung. Nach dem großen Stadtbrand aus dem Vorjahr werden einheitlich Traufenhäuser vorgeschrieben. [1]
  • In Hamm greift erstmalig das durch den preußischen König Friedrich Wilhelm I. 1733 eingeführte Kantonssystem. Danach rekrutieren sich die Truppen des Hammer Regiments aus dem ihm zugeordneten Kanton in der Grafschaft.[2]

Militär

  • Im Zuge des polnischen Thronfolgekrieges lagern zeitweilig Truppen des Generals von Flantz in Heessen. [3]

Justiz

  • Die klevische Regierung schickt den Geheimen Regierungsrat von Motzfeld nach Hamm, um den Streit zwischen zwei Hammer Professoren zu schlichten. [4]

Wirtschaft

  • In einem Hammer Zunftbrief wird angeordnet, dass alle Schneider vom Land in die Stadt überführt werden sollen. [5]
  • Für dieses Jahr ist erstmalig die Kloster-Brauerei Pröpsting nachgewiesen. [6]

Verkehr

  • Der preußische König Friedrich Wilhelm I. lässt eine Karte der Lippe zeichnen. Damit will er die Grundlagen schaffen, die Verbesserung der Lippeschifffahrt planen zu können. [7]

Bildung

  • Der Cantor, Schreib- und Rechenmeister der Stadt Hamm, Wilhelm Cords gibt ein Buch unter dem Titel Mathematisches Kunst-Weckerlein heraus. [8]

Religion

  • Am 17. Februar wird in der katholischen Pfarrei in Rhynern ein Jude getauft. [9]
  • Am 8. Mai wird Clemens Henrici aus Münster zum Guardian des Franziskanerklosters in Hamm ernannt.
  • Das Torcksche Schloss in Herringen kommt in protestantische Hand, jedoch dürfen die Katholiken weiterhin in der Schloßkapelle ihren Gottesdienst feiern. [10]
  • An der Kirche in der Mark wird begonnen, das Glockengeschoss des Turms mit Ziegeln aufzumauern. [11]

Geboren

Trauungen

Gestorben

Anmerkungen

  1. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  2. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  3. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 258
  4. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  5. Fritz Schumacher, Hartmut Greilich: Bockum-Hövel. Aus Geschichte und Heimatkunde. Bockum-Hövel 1956. S. 27
  6. Hans-Jürgen Kistner: Die Hanse im Städtedreieck Hamm-Kamen-Unna. In: Georg von Eggenstein (Hrsg.): Vom Gold der Germanen zum Salz der Hanse. Früher Fernhandel am Hellweg und in Nordwestdeutschland. Bönen 2008. S. 115-125. Hier: S. 123
  7. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  8. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  9. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  10. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  11. Datenchronik Stadtarchiv Hamm
  12. Emil Steinkühler. Heessen (Westf.). Die Geschichte der Gemeinde. Heessen 1952. S. 213
  13. Datenchronik Stadtarchiv Hamm; vgl auch: Biographisches Lexikon aller Helden und Militärpersonen, welche sich in preußischenj Diensten berühmt gemacht haben. Vierter Theil. Sel - Z. Berlin 1791. Seite 137-138