Kolonie Radbod

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ausrufezeichen Icon.jpg Dieser Artikel ist leider noch sehr kurz ... Wenn Sie mehr zum Thema Kolonie Radbod wissen, helfen Sie mit, diesen Artikel zu verbessern und zu erweitern.


Kolonie Radbod
Stadtbezirk Bockum-Hövel
Straßen westlich der Friedrich-Ebert-Straße und nördlich Hammer Straße (Bereich 1), südlich Hammer Straße (Bereich 2), östlich Hohenhöveler Straße und nördlich der Schachtanlage Radbod bis zur Römerstraße (Bereich 3)
Baujahr 1906-1913
Bauherr Bergwerksgesellschaft Trier mbH
Architekt Siebold und Baum
Anzahl der Wohnungen ca. 1.100 (Stand: 1989)
Bewohner 3.740 (Stand: 1989)
Quelle Arbeitersiedlungen in Hamm

Die Kolonie Radbod ist eine Bergarbeitersiedlung in Bockum-Hövel. Sie umfasst u.a. die Bebauungen der Siedlungen Zechenbahnweg, Randweg, Rudolfstraße und Wellensbuschstraße.

Literatur