Kamener Straße

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kamener Straße
Straßenschild Kamener Straße
Länge 9,2 km
Postleitzahl 59067 (1, 2 bis 8 und 3 bis 37)
59077 (41 bis 77, 79 bis Ende und 96 bis Ende)
Bezirk Pelkum
Gemarkung Wiescherhöfen/Pelkum/Lerche
Stadtteil Wiescherhöfen/Pelkum/Lerche
Straßentyp Wohn-, Geschäfts-, Landstraße
Straßenklasse Bundesstraße (B61)
Namensherkunft führt nach Kamen
Name vor KN 1975 Bundesstraße (Wiescherhöfen)
Weststraße (Pelkum)
Alter Name Provinzialstraße (1908), Reichsstraße
Name 1933-45 siehe Kapitel Namensgebung zwischen 1933-1945
Icon Recycling-100x100.PNG Glascontainer Ecke Otto-Wels-Straße
Parkplatz Amtshaus Pelkum
Ecke Bönener Straße
Briefkasten.jpg Briefkasten an den Haus-Nr. 56, 196, 248
und Ecke Heinrichstraße
Packstation.jpg Packstation 193, Haus-Nr. 148 (Parkplatz Aldi)
194, Haus-Nr. 100 (Parkplatz Netto)
223, Haus-Nr. 13 (JET-Tankstelle)
Telefonzelle.jpg Telefonzelle Höhe Haus-Nr. 54
Die Karte wird geladen …

Kamener StrasseD03.jpg

Kamener Straße auf dem Daberg Richtung Hamm

Stand der Daten 11.01.2023

Die Kamener Straße ist eine Straße im Bezirk Pelkum und eine der längsten Straßen Hamms.

Sie verbindet die Kreuzung Herringer Weg/Radbodstraße/Wilhelmstraße mit der Stadtgrenze zu Kamen in Lerche.

Namensgebung zwischen 1933–1945[1]

  • Rudolf-Heß-Straße – ab 06.09.1938 von der Stadtgrenze zu Hamm bis zum Wiescherbach[2]
  • Adolf-Hitler-Straße – ab 06.09.1938 ab Wiescherbach Marktplatz Wiescherhöfen[2]
  • Ritter-von-Epp-Straße – ab 06.09.1938 vom Marktplatz Wiescherhöfen bis zum Bahnhof Pelkum[2]
  • Leo-Baumgartner-Straße – ab 06.09.1938 vom Bahnhof Pelkum „bis zur Abzweigung nach Unna“[3]

Verkehrsbelastung

Die Verkehrsbelastung der Kamener Straße betrug im Jahre 2010 im Durchschnitt (Fahrzeuge/24h)[4]

Die Verkehrsbelastung der Kamener Straße betrug im Jahre 2015 im Durchschnitt (Fahrzeuge/24h)[5]

Baumaßnahmen

2010–2011

Etwa ab April 2010 wurde die Kamener Straße im Bereich Auf Börgers Hof saniert. Grund waren Kanalarbeiten, die der Erhöhung der Abflussmengen bei Starkwasser dienen sollten. Anstelle einer Ableitung über die Kanalisation zur Kläranlage werden ungefährliche Mischwässer seither in den Pelkumer Bach abgeführt. Investiert wurden 4 Millionen Euro.[6] Die Freigabe fand Ende November 2011 statt.[7] Diese Arbeiten markierten den Beginn von umfangreichen Kanalarbeiten, die sich schließlich in verschiedenen Abschnitten bis 2018 ziehen würden.

2012

Ab September 2012 wurde ein Kreisverkehr an der Alten Landwehrstraße endgültig eingerichtet. Nach Ende der Kanalarbeiten von 2010 hatte man dort zunächst einen provisorischen Kreisverkehr geschaffen, der eine Ampelanlage ersetzte. Die Kosten für diese Maßnahme betrugen 300.000 €. Die Freigabe erfolgte am 21. Dezember.[8]

2013–2015

Zwischen Januar 2013 und Anfang 2014 wurden an dem Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr an der Ecke Alte Landwehrstraße und der Einmündung Bönener Straße Kanal- und Straßenbauarbeiten durchgeführt. Zum Ende der Maßnahmen wurde bis 2015 an der Einmündung zur Bönener Straße ein weiterer Kreisverkehr geschaffen, um eine Ampel mit Rechtsabbiegerspur zu ersetzen. In diesem Zuge wurde außerdem die Bushaltestelle Am Kirchgraben Richtung Hauptbahnhof weiter nach Süden versetzt und mit einer dezidierten Haltebucht ausgestattet.[9] Dies ermöglichte die Einrichtung eines Radweges.

2016–2018

Die Haltestelle Pelkum/Bahnhof erhielt eine Haltebucht
Radweg an der Haltestelle Pelkum/Amtshaus

Zwischen Januar 2016 und Mitte 2018 wurde die Kamener Straße zwischen der Einmündung zur Kleinen Werlstraße und dem Kreisverkehr an der Alten Landwehrstraße saniert. Die Arbeiten waren ursprünglich nur bis August 2017 angesetzt,[10] verzögerten sich aber mehrfach.

Die Ampelanlage an der Ecke Kleine Werlstraße wurde in diesem Zuge durch einen Kreisverkehr ersetzt, den dritten an dieser Straße. Dadurch veränderte sich auch der Charakter dieser im Volksmund „Pelkumer Alpen“ genannten Kreuzung: Weil der dichte Baumbewuchs vor dem Bau weitestgehend gerodet werden musste, lichtete sich diese einst dunkle Kreuzung. Parallel fanden auf ganzer Länge in verschiedenen Abschnitten Kanalbauarbeiten und eine anschließende Erneuerung der Deckschicht statt. In diesem Zuge wurden die Bushaltestellen Pelkum/Bahnhof und Pelkum/Amtshaus mit Haltebuchten ausgestattet. Hierdurch wurde die Schaffung eines durchgängigen Radweges ermöglicht.

Während der Kreisverkehr an der Kleinen Werlstraße bereits am 22. Dezember 2016 freigegeben werden konnte,[11] verzögerten sich die weiteren Arbeiten immer wieder – schließlich um fast ein Jahr. Zwischenzeitliche Einbahnstraßen- und Ampelregelungen verringerten den Durchfahrtsverkehr und zogen den Zorn der Anwohner und Gewerbetreibenden auf sich. Allein Bäckermeister Ludger Kapschak (Empting’s Backstube) will laut eigener Aussage gegenüber dem WA Umsatzeinbußen von rund 10.000 € im Monat erlitten haben; daneben klagten Anwohner über Lärm und Abgase.[12] Anfang 2018 musste Roesmann’s Imbiss-Ecke vorübergehend schließen.

Die Idee der Stadtverwaltung, das Ende aller Baumaßnahmen mit einem Fest zu feiern, wurde daher nicht umgesetzt. Die Freigabe erfolgte still im Laufe des Mai; einzelne Restarbeiten (z. B. Markierungen) wurden auch danach noch vorgenommen, wenn auch ohne weitere Sperrungen.

Die Baukosten wurden vor Beginn mit ca. vier Millionen Euro beziffert, davon waren 2,6 Mio. für den Straßen- und 900.000 € für den Kanalbau vorgesehen. Die Stadtwerke wollten ca. 450.000 € investieren. Inwieweit die Baukosten durch die Verzögerungen stiegen ist unbekannt.[10]

Hausnummern

4–6 Taxi Jung
4–6 Autohaus Exclusive
 4–6 ehemals Ford Westhoff
 13 Jet Tankstelle
 13 ehemals Super-Polish Tankstelle
 13 ehemals BP Tankstelle Kixmöller
 56 Seonies Schnellrestaurant
 56 ehemals Wittnik’s Schnellrestaurant
 56 ehemals Schnellimbiss Kixmöller (1960er)
 73 ESSO Tankstelle
 77 Dönercim Ankara
 77 ehemals Izmir Döner
 77 ehemals Fleischerei A. Hauss
 81 Pfarrkirche St. Marien
 83 Empting’s Backstube
 85 Baudenkmal Kamener Straße 85 (Uhren-Outlet Hamm)
100 Netto Marken-Discount
103 Fahrrad Schricke
105 Restaurant Marktgrill
108 Fahrschule Post
114 Glückauf-Apotheke
115 Fleischerei Berisa
124 Tipico Sportwetten
 124 ehemals Hattrick Sportwetten
126 Route 66 Diner
 126 ehemals Western-Saloon Nanaimo
 126 ehemals Kneipe Zum Dreiländereck
130 Fahrschule Gerd+Bert
130 Eiscafé Vanilla
138 Essmanns Backstube
144 Autohaus Excellence Cars
148 Aldi
150 EDEKA Weber
   150 DHL-Paketshop
   150 Hauswirtschafts- und Betreuungsdienst by Anna & Lisa
    150 ehemals Filiale der Volksbank Hamm–Dortmund eG
154 Baudenkmal Kamener Straße 154
160 Roesmann’s Imbiss-Ecke
164 Schanzenbach Snack
176 Lidl
177 Bürgeramt Pelkum
177 Baudenkmal Kamener Straße 177
178 Diskothek Invas
 178 ehemals Diskothek Tenne
184 Döner Turka
185 Empting’s Backstube
187 Baudenkmal Kamener Straße 187
190 Baudenkmal Kamener Straße 190
196 Vapestore
226 Baudenkmal Kamener Straße 226
237 Kapelle Lerche

angrenzend

    Kommunaler Friedhof Pelkum
    Grab Schulze-Pelkum
    Freibad Selbachpark

Fotos

Icon Bilderseite-300x300.PNG
Weitere Fotos gibt es auf der Fotoseite.

Presseberichte

Icon Presseberichte.svg
Zu diesem Artikel gibt es eine Sonderseite mit Presseberichten.

Ehemalige Telefonzellen

An der Kamener Straße befand sich bis zum Abbau 2016 eine weitere Telefonzelle:

E-Ladesäule

Icon Ladestation.svg
Hier gibt es eine E-Ladesäule:
Vor Bäckerei Essmanns (Nr. 142)

Ladepunkte:

Trivia

  • Die Kreisverkehre an der Ecke Kleine Werlstraße bzw. Ecke Alte Landwehrstraße sind mit Kunstwerken, den sogenannten Alltagsmenschen, aufgewertet worden.
  • Im Kreisverkehr Kamener Straße/Alte Landwehrstraße legte der aus dem TV bekannte „PS-Profi“ Jean-Pierre Kraemer im Sommer 2015 im Rahmen einer TV-Aufzeichnung eine Drifteinlage ein. Nach der Ausstrahlung auf sport1 am 31. Juli wurde er von einem Hammer dafür angezeigt.[13] Die Driftspuren waren noch Monate auf dem Asphalt zu sehen.

Besonderheiten

Verkehrsschild 274 60.jpg Verkehrsschild 274 70.jpg

Einzelnachweise