Gewerbe- und Industriegebiet Radbod

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Begriffsklaerung.svg Dieser Artikel beschreibt das Gewerbe- und Industriegebiet Radbod, zu anderen Bedeutungen siehe Radbod (Begriffsklärung).
Ausrufezeichen Icon.jpg Dieser Artikel (oder ein Abschnitt daraus) bedarf dringend einer Überarbeitung. Näheres ist gegebenfalls auf der Diskussionsseite angegeben.
Wenn Sie mehr zum Thema Gewerbe- und Industriegebiet Radbod wissen, helfen Sie mit, diesen Artikel zu erweitern und dadurch zu verbessern.
Gewerbe- und Industriegebiet Radbod
PLZ 59075
Bezirk Bockum-Hövel
Typ Gewerbegebiet
Namensherkunft von der dort bis 1991

befindlichen Zeche Radbod

existiert seit 2001
Gewerbe und Industriegebiet Radbod 01.JPG

Wegweiser an der Einfahrt

Stand: 10.04.2012

Zehn Jahre nach der endgültigen Stilllegung der Zeche Radbod wurde 2001 auf dem ehemaligen Zechengelände das Gewerbe- und Industriegebiet Radbod ausgewiesen.

Infrastruktur

Das Gebiet wird durch ein neu angelegtes Straßennetz erschlossen. Haupterschließungsachse ist die Straße

die auch zu Zeiten des Bergwerks die Hauptachse war.

Nebenstraßen (tw. Sackgassen oder Ringstraßen) sind

Projektgesellschaft / Vermarktung

Für die

"... Entwicklung des ehemaligen Zechengeländes zu einer attraktiven gewerblichen und industriellen Nutzfläche sowie die anschließende Vermarktung..."

wurde 1996 im Rahmen eines Public Private Partnership (PPP) die Projektgesellschaft Radbod mbH mit den Gesellschaftern Stadt Hamm, Montan-Grundstücksgesellschaft mbH (MGG) (heute: RAG Montan Immobilien) und STEAG Walsum Immobilien AG gegründet.[1]

Kontakt zur Projektgesellschaft

Dirk Grünhagen
RAG Montan Immobilien
Telefon: (0172) 1799581

Berthold Rinsche
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hamm
Telefon: (02381) 9293300

angesiedelte Unternehmen

Nach anfänglich nur geringer Nachfrage sind

"... mittlerweile [2011] ... 23 Betriebe mit ca. 250 Mitarbeitern auf dem Gelände angesiedelt. Derzeit planen bereits fünf weitere Betriebe die Umsetzung ihrer Bauvorhaben im Jahr 2012. ..." [2]

Hier eine unvollständige Liste:

Fotos

Presseberichte

Quellen