Cinemaxx

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CinemaxX Hamm

Das Cinemaxx (Eigenschreibweise: CinemaxX) ist ein Multiplex-Kino in Hamm. Es ersetzte nach seiner Eröffnung die kleineren Kinos Atrium und Kristall Pallast im Martin-Luther-Viertel.

Das Kino am Chattanoogaplatz verfügt über sieben Kinosäle in absteigender Größe, die zuletzt seit 2018 sukzessive auf 4K-Projektion umgestellt wurden. Auch die Projektion von 3D-Filmen ist möglich.

In der Tiefgarage unter dem Kinogebäude steht in einem Parkaus der Saba Park hinreichend Parkraum zur Verfügung. Mehrere Haltestellen des ÖPNV befinden sich rund um das Kino.

Über die Homepage werden alle Informationen zu den aktuellen Programmen, Vorführzeiten, Eintrittspreisen und eine Online-Kartenreservierung zur Verfügung gestellt.

Geschichte

Cinemaxx Hamm, Vorführer mit Filmrolle

Das Kino wurde von Cinemaxx auf einem Teil des ehemaligen Wochenmarktes am Chattanoogaplatz erbaut und am 26. November 1998 eröffnet. Nach neun Monaten Betrieb durch Cinemaxx selbst wurde das Kino 1999 von der Cineplex GmbH, einem Verbund unabhängiger Kinobetreiber übernommen und durch Hubert Nieuwdrop betrieben, jedoch weiter unter dem Namen Cinemaxx geführt. Etwa zu dieser Zeit schlossen das Atrium und der Kristall-Palast, die ebenfalls von Nieuwdrop betrieben worden waren.

Anfänglich erfolgte die Vorführung der Filme im Cinemaxx noch mithilfe konventioneller Filmrollen. Unter Regie von Cineplex wurden Ende der 2000er beispielsweise zunächst die Säle I und II 3D-fähig gemacht. In diesen und weiteren Sälen erfolgte ferner die Umstellung auf digitale Projektionstechnik in 2K-Auflösung.

Cineplex, Leuchtreklame zwischen 2010 und 2018
Cinemaxx Schriftzug nach dem Abbau

Am 14. Oktober 2010 wurde bekannt, dass das Cinemaxx in Zukunft auch sichtbar den Namen Cineplex führen würde. Mit Ausnahme eines Austauschs der Leuchtreklamen und der Verlegung eines neuen Cineplex-Teppichs im Foyer wurde die ursprüngliche Innenarchitektur jedoch weitestgehend beibehalten. Später wurden neue Sitze installiert, darunter teils auch sogenannte „D-Boxen“ für haptisches Feedback an einzelnen Plätzen.

Nachdem der nach 20 Jahren auslaufende Pachtvertrag mit Hubert Nieuwdorp nicht erneuert wurde, führt Cinemaxx die Geschäfte im Haus seit November 2018 wieder selbst. Somit trägt das Haus nunmehr wieder den Namen und vergleichbare Neonschilder zu denen, mit denen es 1998 eröffnet wurde.

Unter der Regie von Cinemaxx erfolgte der Wechsel auf digitale 4K-Projektion. Ferner wurden die Teppiche im Gebäude getauscht und einige Wände neu gestrichen, sowie der Kassen- und Snackbereich neu geordnet. Seit diesem Umbau werden die gezeigten Filme nicht mehr an der Außenfassade beworben. Entgegen der Firmenpolitik von Cinemaxx findet in Hamm vor einzelnen Vorführungen weiterhin ein Eisverkauf im Saal statt – an anderen Cinemaxx-Standorten ist dieser abgeschafft.

In einer nicht-repräsentativen Umfrage des WA im Jahr 2022 bewerteten die Hammer die Rückkehr von Cinemaxx nach fünf Jahren mehrheitlich kritisch. 57 Prozent der Befragten wünschten sich eine Rückkehr von Cineplex, 13 Prozent waren dagegen.[1]

Am 12. Januar 2023 wurde dann bekannt, dass die CinemaxX Gruppe den Mietvertrag für seinen Standort in Hamm beendet und den dortigen Kinobetrieb einstellt. Zum 1. Mai 2023 geht die Immobiliennutzung an ihren Eigentümer, Hubert Nieuwdorp, zurück.[2] Ab Mai 2023 wird das Kino wieder unter der Marke Cineplex laufen. Alle Mitarbeiter würden übernommen, teilte Cinemaxx mit. Der Kino-Konzern aus Hamburg hätte sich bis Jahresende entscheiden müssen, eine Miet-Option auf weitere fünf Jahre zu ziehen, die eigentlich erst ab 2024 greifen sollte – oder eben nicht. Nun hat Cinemaxx nicht nur auf die Option verzichtet, die Gruppe zieht sich auch deutlich schneller als erwartet aus dem Hammer Kino zurück.[3]

Cinemaxx räumt das Kino bis Ende April, wobei der letzte Film aus logistischen Gründen schon Anfang April laufen wird. Anschließend folgt eine grundlegende Renovierung für ca. 2 Millionen Euro, die etwa in den Tausch sämtlicher Sitze, neue 4K-Projektoren und ein Atmos-Soundsystem fließen sollen. Geplant ist die Wiedereröffnung für den 18. Mai. Durch die neuen, breiteren Sitze sinkt die Kapazität von 1850 auf rund 1200 Plätze.[4]

Adresse

Cinemaxx Hamm
Chattanoogaplatz 1
59065 Hamm
Telefon: (02381) 9195210
Telefax: (02381) 9195110

Presseberichte

Icon Presseberichte.svg
Zu diesem Artikel gibt es eine Sonderseite mit Presseberichten.

Weblinks

Weitere Angebote

Im Cinemaxx-Komplex befinden sich neben dem Kino auch ein chinesisches Restaurant und eine Sportsbar.

Haltestellen

Icon Haltestelle.png
Haltestelle: Königstraße
Icon Haltestelle.png
Haltestelle: Ostenwall

Einzelnachweise