Technisches Hilfswerk OV Hamm

Aus HammWiki
(Weitergeleitet von THW)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon Bildwunsch-300x300.PNG
Zu diesem Artikel gibt es einen Bildwunsch:
Hat jemand ein Foto von der aktuellen Liegenschaft an der Östingstraße? --Tim Reckmann 22:49, 14. Apr. 2012 (CEST)
Bau einer Behelfsbrücke über die Ahse 2004
Einsatz mit dem Stromerzeuger bei Schneechaos
Team des THW OV Hamm bei einem Aktionstag am Kaufhof 2006
Ehemalige THW Liegenschaft an der Soester Straße (im Vordergrund)

Das Technische Hilfswerk (THW) ist die technisch humanitäre Hilfsorganisation der Bundesrepublik Deutschland. Als Bundesanstalt im Jahr 1951 gegründet, untersteht das THW dem Innenminister. Die in ihrer Struktur weltweit einmalige Organisation gliedert sich in Landes- und Länderverbände und besteht insgesamt aus 665 Ortsverbänden (OV). Zusammen mit weiteren OV wird der Standort in Hamm vom Geschäftsführerbereich in Dortmund betreut. Der Landesverband in NRW hat seinen Sitz in Heiligenhaus und die THW-Leitung, die die Belange des THWs bundesweit regelt, in Bonn.

Die Hauptaufgabe des THWs ist das Retten von Menschen und Tieren sowie das Erhalten von Sachwerten bei Gefahrenlagen. Das Helferrechtsgesetz weist dem THW drei gleichwertige Aufgaben zu: Technische Hilfe im Zivilschutz, in der humanitären Hilfe der Bundesregierung im Ausland und der Gefahrenabwehr auf Anforderung anderer Stellen.

Örtlich wird die Bundesbehörde THW vom Ortsbeauftragten (OB) vertreten. Der OV Hamm feierte am 15.09.2012 den 60. Geburtstag. Unter der Leitung von OB Michael Erning und seinem Stellvertreter Klemens Bierol sind heute beim Hammer THW rund 50 Helfer aktiv, Alt- und Junghelfer kommen hinzu. Die aktiven Helfer rekrutieren sich derzeit aus technisch interessierten Männern, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Ihre Aufnahme erfolgt bei Eignung nach einer Probezeit. Die Helfer sind im technischen Zug mit einer Fachgruppe oder in der Ausbildungsgruppe tätig.

Als Katastrophenschutzorganisation des Bundes ist das THW mit den in der Stadt Hamm vorhandenen Organisationen zur Gefahrenabwehr verzahnt. Hier trifft die Stadt und nicht das THW Vorsorge für die tägliche Gefahrenabwehr. Das THW wird nur ergänzend tätig. Auch für diesen Fall werden personelle oder sachliche Unterstützungen erbracht oder spezielle Fachkunde und Ausstattung zur Verfügung gestellt. Personal und Ausstattung des THWs sind auf die Bewältigung eines möglichst breiten Aufgabenspektrums ausgerichtet.

Das THW wird also nur in besonderen Fällen in Hamm, in der Region bzw. in NRW aktiv. Beispiele: Hochwassereinsätze in Hamm im November 1998 und in Ahlen im Mai 2001, im Behelfsbrückenbau und -abbau in Hamm in 2004 sowie in 2005 mit der Netzersatzanlage als "Stromlieferant" beim Weltjugendtag und im Münsterland. Natürlich kam der OV im August 2002 mit insgesamt 21 Helfern beim Elbehochwasser zum Einsatz. THW-Helfer aus Hamm waren bereits international tätig: 1994 in Afrika (Ruanda: Trinkwasserherstellung) und in Südwestfrankreich (Stromerzeugung mit Netzersatzanlage im Januar 2000; sechs Helfer der Fachgruppe Elektroversorgung).

Jugendliche ab 10 Jahren sind beim THW herzlich willkommen, seit 1984 besteht die Jugendgruppe, die auch aktive Freizeitaktivitäten bietet. Junge Leute ab 17 Jahre werden in der Ausbildungsgruppe aufgenommen. Mittwochs ab 18.00 Uhr oder samstags ab 8.30 Uhr können sich Interessierte in der Unterkunft des OV in der Östingstr. 47, 59063 Hamm, melden oder unter Tel. 983290 anrufen bzw. per eMail: ov-hamm@thw.de Kontakt aufnehmen.

Helfervereinigung

Der Ortsverband wird in Hamm durch die THW Helfervereinigung Hamm e.V. finanziell unterstützt. Die Helfervereinigung ist ein eingetragener Verein in Hamm.

Anschrift

Östingstraße 47
59063 Hamm
Telefon: (02381) 983290
eMail: ov-hamm@thw.de

Weblinks