Sankt-Reginen-Platz 14

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sankt-Reginen-Platz 14
ehemaliger Kirchhofspeicher aus Fachwerk
PLZ 59069
Bezirk Hamm-Rhynern
Stadtteil Rhynern
Straße Hausnr. Sankt-Reginen-Platz 14
Typ Guts- und Hofanlage
Wohngebäude
Gebäudetyp Fachwerkgebäude
existiert seit 2. Hälfte 16. Jahrhundert
Denkmalliste Stadt Hamm No. 91 seit dem 5. Juni 1989
Stand: 19. November 2013

Das Fachwerkgebäude Sankt-Reginen-Platz 14 ist ein ehemaliger zweigeschossiger, traufenständiger Kirchhofspeicher, der in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts erbaut wurde. Das Obergeschoss sowie das verbretterte Giebeldreieck ist über dreifach gekehlte Knaggen vorkragend. Die Fußbänder und Ständer sind mit Fächerrosetten beschnitzt. Das Gebäude wird heute als Wohnhaus genutzt und wurde mit Wirkung vom Juni 1989 in die Denkmalliste eingetragen.

Baudenkmaleintrag

Das Haus ist neben wenigen Beispielen der westlichste Beleg dieser in Niedersachsen entwickelten Dekorationsweise.
Das Gebäude gehört zum ältesten Bestand der Fachwerkbauweise und wurde in der einschlägigen Literatur bereits ausführlich gewürdigt.
Die Denkmaleigenschaft erstreckt sich auf die Architektur und den derzeitigen Baubestand des Gebäudes. [1]

Fotos

Einzelnachweise

  1. Denkmalwertbegründung - zitiert nach Denkmalliste der Stadt Hamm, Bestandsverzeichnis lfd. Nummer 91

Literaturnachweis

  • N.N.: Baudenkmalbeschreibung No. 91, Stadt Hamm - 65/Untere Denkmalbehörde

Geografische Koordinaten

Koordinaten: 51° 37' 47.33" N, 7° 51' 30.46" O