Polizeichefs

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auflistung der Polizeichefs von Hamm.

Polizeiverwalter, Direktoren und Präsidenten

Polizeiverwalter ab 1921

Die staatliche Polizei in Hamm besteht seit dem 30.09 1921. Da beabsichtigt war, die Polizeibehörde in Hamm insgesamt zu verstaatlichen war ihr Leiter ein staatlicher Überleitungskommissar, der alle Vorbereitungen zur Verstaatlichung zu treffen hatte. Die bis dahin bestehende kommunale Polizei unterstand dem Oberbürgermeister, der aber schon 1921 den Überleitungskommissar auch mit der Führung seiner Polizeikräfte beauftragte. Den Straßendienst hatte die staatliche Polizei ebenfalls schon übernommen. Damit war der erste staatliche Polizeiverwalter der Überleitungskommissar.


  •  ??.??.1921 bis ??.??.1923: Regierungsrat Nitsch (staatl. Überleitungskommissar)
  •  ??.??.1923 bis 11.05.1925: Regierungsrat von Treskow (Überl.-komm.)
  • 12.05.1925 bis 25.07.1925: Polizeimajor Gentsch (vertretend)
  • 26.07.1925 bis 20.04 1927: Regierungsrat Grashof (vertretend)

Die Verstaatlichung der Polizei Hamm fand am 01.03.1927 statt.


  • 21.04.1927 bis 01.04 1928: Polizeidirektor Friedel
  • 02.04.1928 bis 10.03.1933: Polizeidirektor Sommer

PD Sommer wurde von den Nationalsozialisten entlassen. Nach dem II.Weltkrieg war er Regierungspräsident in Koblenz.


  • 11.03.1933 bis 14.03.1933: Polizeimajor Schroers (vertretend)
  • 15.03.1933 bis 22.12.1933: Polizeimajor Mählich (vertretend)
  • 23.12.1933 bis 03.12.1938: Polizeidirektor Mählich
  • 20.12.1938 bis 16.09.1939: Regierungsrat Dr. Becker (aus Herne, vertretend)
  • 16.09.1939 bis 18.02.1940: Polizeimajor Stolzenberg (vertretend)

Pol.-Major Stolzenberg war gleichzeitig Kommandeur der Schutzpolizei. Er wurde strafversetzt nach Schneidemühl, weil er auf einer Kommandeurstagung auf die Frage, warum er keine Kinder habe antwortete: "Das kann ich in diesen unruhigen Zeiten nicht verantworten."


  • 19.02.1940 bis 27.08.1940: SS-Standartenführer Friderici (Amtsbürgermeister in Menden, vertretend)
  • 28.08.1940 bis 09.02.1941: Polizeidirektor Friderici

PD Friderici starb durch Selbstmord in seinem Büro.


  • 10.02.1941 bis 17.05.1941: Polizeirat Leise (kommissarisch)
  • 18.05.1941 bis 13.01.1942: Polizeirat Leise (vertretend)

PR Leise war von der kommunalen Polizei übernommen worden. Er war Leiter der Verwaltungspolizei und starb nach dem II. Weltkrieg in französischer Gefangenschaft.


  • 14.01.1942 bis 06.07.1942: Polizeidirektor Rotmann (kommissarisch)
  • 07.07.1942 bis 06.04.1945: Polizeidirektor Rotmann

PD Rotmann wurde am 6.4.1945 im Polizeigebäude von amerikanischen Soldaten festgenommen. Er konnte später fliehen, wurde aber in Burgsteinfurt später erneut verhaftet und in ein Lager nach Recklinghausen gebracht. Später bescheinigte im die Militärverwaltung, dass seine Verhaftung ein "Mistake" gewesen sei.

PD Rotmann praktizierte bis in die 70er Jahre als Rechtsanwalt in Burgsteinfurt. Dort wurde er auch für die Polizeihistorische Sammlung interviewt.

Nach Ende des zweiten Weltkrieges

Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges wurde von den Alliierten zunächst der Polizeihauptmann Seifert mit der Führung der Hammer Polizei beauftragt. (Für einen Tag. Am 08.04.1945 wurde Polizeimajor Levsen als Leiter der Hammer Polizei eingesetzt. Levsen war bis zum 07.04.1945 Kommandeur der Schutzpolizei in Hamm. Er wurde am 07.04.1945 auf dem 2. Polizeirevier (Hamm-Westen), zusammen mir dem Leitenden Luftschutzarzt und Polizeivertragsarzt Dr. Wilms, festgenommen. Beide wurden am 08.04.1945 entlassen und Polizeimajor Levsen nahm seinen Dienst als Polizeichef wieder auf. Die Hammer Polizei war nun wieder die „Städt. Polizei Hamm“.

Nachdem die englische Besatzungsmacht die Verwaltung übernommen hatte, wurde der spätere Stadtdirektor und Bürgermeister Peter Röttgen als Polizeidirektor eingesetzt. Major Levsen leitete weiterhin die täglichen Dienstgeschäfte. Ab 1946 lautete sein Titel „Der Kreispolizeichef des Stadtkreises Hamm (Westfalen)“. Seine Nachfolge trat 1948 der Polizeikommissar Pälmer an. Aufsichtsbehörde war der Polizeichef der RB Polizei in Arnsberg, ihm zur Seite stand der Polizeiausschuß. Der Aufbau der Polizei richtete sich nun nach dem Gesetz über den vorläufigen Aufbau der Polizei im Lande Nordrhein-Westfalen vom 9.Mai 1949 in der Fassung des Änderungsgesetzes vom 13.6.1951. Am 1.10.1953 wurde die Polizei in NRW neu gegliedert. Hamm wurde ein Polizeiamt. Damit war der Leiter der gesamten Hammer Polizei nun: „Der Leiter des Polizeiamtes“. Damit kann nun die Reihenfolge der Polizeiverwalter in Hamm wieder weitergeführt werden.


  • 01.10.1953 bis 23.01.1955: Polizeirat Karl Müller (Leiter des Polizeiamtes)
  • 24.01.1955 bis 27.01.1957: Regierungsrat Josef Ruwe
  • 28.01.1957 bis 31.07.1957: Regierungsamtmann Otto Wilke (vertretend)
  • 30.08.1957 bis 28.01.1959: Regierungsrat Adolf Dieckmeyer (Polizeiamt Lüdenscheid, vertretend)
  • 29.01.1959 bis 18.01.1962: Regierungsrat Rudolf Eilert
  • 19.01.1962 bis 29.03.1962: Regierungsrat Peitz (Pol.-Amt Lüdenscheid, vertretend.)
  • 30.03.1962 bis 04.08 1966: Regierungsrat Werner Linnenbrink (mit der Wahrnehmung der Geschäfte beauftragt)
  • 05.08.1966 bis 27.09.1966: Oberregierungsrat Wend ( Pol.-Amt Lüdenscheid, vertretend.)
  • 28.09.1966 bis 08.10.1970: Oberregierungsrat Hans-Martin Stegelmeyer
  • 09.10.1970 bis 19.10.1971: Oberregierungsrat Werner Linnenbrink (kommissarisch)
  • 20.09.1971 bis 10.09.1973: Regierungsdirektor Wolfgang Ciesinger
  • 11.09.1973 bis 25.03.1975: Regierungsdirektor Robert Steineke

Polizeiamt Hamm wird Polizeidirektion am 01.01.1975


  • 26.03.1975 bis 25.09.1977: Polizeidirektor Robert Steineke
  • 26.09.1977 bis 31.12.1982: Polizeidirektor Hans-Eduard Kießler

Polizeidirektion Hamm wird Polizeipräsidium am 01.01.1983


  • 01.01.1983 bis 30.04.1995: Polizeipräsident Hans-Eduard Kießler
  • 01.05.1995 bis 30.06.2004: Polizeipräsidentin Helga Fahlberg
  • seit 01.07.2004: Polizeipräsident Erich Sievert

Die Verabschiedung von Frau Fahlberg und die offizielle Einführung von Herrn Sievert, fand am 28.06.2004 durch den Innenminister Fritz Behrens statt. Die Feier war im Saal des technischen Rathauses der Stadt Hamm.

Bilder der Polizeichefs

  • Zu diesem Artikel gibt es zusätzlich eine Fotoseite.

Quellen / Weblinks