Linie 33

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Linie 33 ist eine Buslinie in Hamm und führt von der Haltestelle Hbf./Willy-Brandt-Platz nach Uentrop.

Die Linie wird von den Stadtwerken Hamm mit Bussen und Fahrpersonal der Verkehrsgesellschaft Breitenbach mbh Hamm (VGB) betrieben.

Fahrplanangebot

Momentan verkehrt die Linie 33 täglich im 60-Minuten-Takt vom Hauptbahnhof/Willy-Brandt-Platz nach An der Uentroper Kirche, über die Marker Allee und Werries.

An Wochenenden besteht nachts an der Haltestelle "Künstlerwinkel" der Linie N103 Anschluss an die Taxibus-Linie T33N nach Uentrop

Aktuelle Linienführung

Die Linie 33 ist eine Halbmesserlinie mit einheitlichem Linienweg.

Start-Haltestelle der LinieBlanko-Element Hbf./Willy-Brandt-Platz
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahrenBlanko-Element Westentor
Abzweig vom/zum HauptlinienwegWinkel zum parallelen Linienweg
Pfeil für LinientrennungEinfacher Linienweges
Einfacher LinienwegesHaltestelle wird nur auf dem Rückweg bedient Weststraße
Haltestelle wird nur auf dem Hinweg bedientEinfacher Linienweges Alte Synagoge/Markt
Einfacher LinienwegesHaltestelle wird nur auf dem Rückweg bedient Hans-Böckler-Platz
Haltestelle wird nur auf dem Hinweg bedientEinfacher Linienweges Gutenbergstraße
Einfacher LinienwegesHaltestelle wird nur auf dem Rückweg bedient Oststraße
Einfacher LinienwegesPfeil für Linientrennung
Abzweig vom/zum HauptlinienwegWinkel zum Hauptlinienweg
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Widumstraße/OLG
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Friedensschule
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Haus Kentrop
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Hochschule Hamm-Lippstadt
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Fichtestraße
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Ludwig-Teleky-Straße
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Fasanenstraße
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Sankt-Georgs-Platz
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Marderweg
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Paracelsushaus
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Ammerweg
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Starenschleife
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Pinienweg
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Maximilianpark
Haltestelle wird nur auf dem Hinweg bedient Maxi-Center
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Espenweg
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Wittenborg
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Pelzerstraße
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Werries
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Haarener Hafen
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Sundernstraße
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Haaren
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Im Giesendahl
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Hülshoffstraße
Haltestelle wird in beiden Richtungen angefahren Graevinghoffstraße
Abzweig vom/zum HauptlinienwegWinkel zum parallelen Linienweg
Pfeil für LinientrennungEinfacher Linienweges
Einfacher LinienwegesHaltestelle wird nur auf dem Rückweg bedient Kranstraße/Hindu-Tempel
Einfacher LinienwegesHaltestelle wird nur auf dem Rückweg bedient Zollstraße
Einfacher LinienwegesPfeil für Linientrennung
Abzweig vom/zum HauptlinienwegWinkel zum Hauptlinienweg
End-Haltestelle der LinieAn der Uentroper Kirche

Geschichte

Von der Überlandlinie zum Stadtbus

Wie die 28, war auch die 33 einst eine Überlandlinie, die von Hamm nach Lippborg, Breslauer Straße führte und damit die ehemalige Kleinbahn und heutige Museumseisenbahn von Hamm nach Lippborg-Heintrop ersetzte.

Die Linie 533 wurde zum 30. Mai 1999 zur Linie 33 umgeändert. Damit änderte sich auch die Linienführung zwischen Ostwennemar und Werries. Die 33 fuhr ab Mennenkamp nicht mehr über die Lange Reihe und die Braamer Straße zum Alten Uentroper Weg, sondern weiter über die Ostwennemarstraße über Maximilianpark bis Werries/Wendeplatz.

Die 33 fährt wieder nach Uentrop

Den Anschluss Uentrops an das Hammer Busnetz hatte nach dem Ende der 533 die Linie 1/3 übernommen. Nach der Sperrung der Maximilianbrücke setzte man zunächst zum Fahrplanwechsel am 10. Juni 2001 einen Pendelbus von Uentrop zum Maximilianpark ein. Zum 8. April 2002 ersetzte die Linie 33 aber den Pendel und brachte Uentrop wieder eine umsteigefreie Verbindung in die City. Allerdings fuhr diese stündliche Linie an Wochenenden nur bis samstagmittags und sonntags gar nicht. In dieser Zeit bediente ein Taxibus von Werries/Wendeplatz im Anschluss an die Linie 1/3 Uentrop mit dem Rest von Hamm.

Auf neuer Strecke länger nach Uentrop

Zum Fahrplanwechsel am 22. August 2005 änderte die Linie 33 ihren Linienweg noch einmal grundlegend. Die noch von der 533 übernommene Führung über Heßlerstraße, Ludwig-Erhard-Straße, Ahorn- und Birkenallee nach Werries und weiter nach Uentrop wurde zu Gunsten der heutigen Führung aufgegeben.

Zudem wurde das Fahrplanangebot erheblich ausgeweitet. Die 33 fuhr jetzt auch samstags und sonntags den ganzen Tag über stündlich nach Uentrop. Zudem gewährleistete seit dem 9. Januar 2006 der Taxibus der Linie T33N die Rückkehr von Fahrgästen abends und am Wochenende auch nachts nach Uentrop. Die letzte Rückfahrt vom Hauptbahnhof nach Uentrop war zum Beispiel in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 1:45 Uhr mit der Linie N1/3 möglich. Am Maximilianpark musste dann umgestiegen werden.

Mit dem Fahrplanwechsel am 5. August 2007 wurde der Taxibus-Umstieg zur Haltestelle "Künsterwinkel" verlegt. Die letzte Rückfahrt vom Hauptbahnhof nach Uentrop ist um 2:00 Uhr mit der Linie N103.

Seit dem 20. Mai 2007 fährt die Linie 33 nach der Wiedereröffnung der Maximilianbrücke über die selbige durch Werries, vorbei an Werries/Wendeplatz (ohne Halt) und über die Haltestelle Haarener Hafen.

Kein Halt an der Haltestelle Neue Bahnhofstraße

Die Haltestelle "Neue Bahnhofstrasse" wird seit dem Fahrplanwechsel am 12. Februar 2012 nicht mehr angefahren.