Hermann Aßhoff

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hermann Aßhoff (2014)

Hermann Aßhoff (* 1. Februar 1940 in Westtünnen, heute ein Stadtteil im Stadtbezirk Rhynern von Hamm) ist ein Hammer Kommunalpolitiker der CDU und war vom 12. Juni 2014 bis zum 31. Januar 2017 Bezirksvorsteher des Stadtbezirks Rhynern.

Aßhoff war über 42 Jahre Mitglied der Bezirksvertretung Hamm-Rhynern und somit der am längsten amtierende Bezirksvertreter in der Geschichte der Großstadt Hamm.

Leben

Aßhoff wuchs im mittlerweile Hammer Stadtteil Westtünnen auf und war bis zu seiner Pensionierung technischer Bahnbeamter. Er ist verheiratet und hat fünf Kinder.

Politik

Hermann Aßhoff ist seit dem Jahr 1967 politisch aktiv. Er war zunächst Mitglied im Sozial- und dem Bezirksausschusses der Stadt Hamm und von 1973 bis 1975 Mitglied im Stadtrat. Da nach der zweiten kommunalen Neuordnung 1975 zur Großstadt Hamm klar war, dass Aßhoffs Parteifreund Ewald Wortmann den Sitz für Westtünnen im Rat der Stadt Hamm erhält, lies er sich für die Bezirksvertretung Hamm-Rhynern aufstellen. Er war dort seit der Geburtsstunde der Bezirksvertretungen Hamm 1975 bis 2017 für über 42 Jahre ununterbrochenes Mitglied. Dies ist Stadtweit bis heute einzigartig. Er war von 1984 bis 2014 Fraktionsvorsitzender der CDU und vom 12. Juni 2014 bis zum 31. Januar 2017, als Nachfolger von Doris Conrady, Vorsitzender der Bezirksvertretung Hamm-Rhynern und gleichzeitig Bezirksvorsteher dieses Stadtbezirks. Seine Nachfolgerin als Bezirksvorsteherin wurde Brigitte Sosna (CDU). Am 18. Dezember 2018 wurde er mit dem Wappenteller der Stadt Hamm ausgezeichnet.

Presseberichte