Berufsförderungswerk Hamm GmbH

Aus HammWiki
(Weitergeleitet von Berufsförderungswerk Hamm)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Berufsförderungswerk Hamm GmbH
Logo BFW Logo 3.jpg
Berufsfoerderungswerk.jpg
Bezirk Rhynern
Stadtteil Westtünnen
Adresse Caldenhofer Weg 225
PLZ 59069
Typ Schule
Die Karte wird geladen …

Stand der Daten 28.08.2023

Die Berufsförderungswerk Hamm GmbH bietet unter Trägerschaft der Josefs-Gesellschaft und der KAB Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben für Erwachsene, die sich aus gesundheitlichen Gründen für eine neue Berufstätigkeit qualifizieren. Das Ausbildungsangebot umfasst rund 25 anerkannte Ausbildungsberufe aus dem kaufmännischen, informations- und telekommunikationstechnischen, elektro- und metalltechnischen Bereich und dem Gesundheitswesen. Zusätzlich werden verschiedene Qualifizierungs-, Anpassungs- und Aufschulungsmaßnahmen durchgeführt. Dabei bietet das Berufsförderungswerk Hamm didaktische Leistungen fachtheoretischer, allgemeinbildender und praktischer Ausrichtung sowie umfassende medizinische, psychologische und sozialpädagogische Beratung und Betreuung. Die Wiedereingliederung der Rehabilitanden/-innen wird durch gezielte Berufsfindung, Vorförderung und intensive Nachsorge unterstützt.

Mit dem Angebot „beat-nrw.de“ im Rahmen der Anderen Leistungsanbieter nach §60 Sozialgesetzbuch IX werden speziell Menschen mit psychischen Einschränkungen angesprochen als Alternative zur Werkstatt für behinderte Menschen. Die Gesundheitsschule Hamm bietet schulgeldfreie Erstausbildungen in den Therapie-Berufen Podologie oder Masseure_in/med. Bademeister_innen. Mit der Westfälischen Pflegeschule eröffnen sich weitere Möglichkeiten der Erstausbildung in der Pflege. (Stand 08.06.2022)

Das Leistungsangebot

  • Hilfen zur Arbeitsplatzerhaltung
  • Beratung von Behinderung bedrohter Menschen
  • Beratung von Unternehmen und Institutionen

Diagnostische Maßnahmen/Assessment

  • RehaAssessment (modular, nach Vereinbarung)
  • Berufliches Qualifizierungsseminar (1-10 Tage)
  • Gezielte Arbeitserprobung (AP, 1 Woche)
  • Abklärung der beruflichen Eignung (BF/AP), 2 Wochen
  • Abklärung der beruflichen Eignung für seelisch behinderte Menschen (BF/AP, 6 Wochen)
  • Psychologische Eignungsdiagnostik (PEU, 1 Tag)
  • Arbeitsmedizinische Begutachtung (AMB, 3h)
  • Fachpraktische Erprobung (AVGS),

Vorbereitende Maßnahmen

  • Informationsveranstaltung (1. und 3. Mittwoch im Monat)
  • Rehabilitationsvorbereitungslehrgang (3 Monate)
  • Erweiterter Rehabilitationsvorbereitungslehrgang (3 Monate)
  • Rehabilitationsvorbereitungstraining für seelisch behinderte Menschen (3 Monate)
  • Stärkung von Grundkompetenzen (3 Monate)

Arbeitsmarkt - Integration

  • Integrationsberatung und nachgehende Betreuung (bis zur Integration)
  • Berufliche Integrationsmaßnahme (IMA, 9 Monate)
  • Berufliche Integrationsmaßnahme für seelisch behinderte Menschen (IMA-P, 11 Monate)
  • Modulare Anpassungsqualifizierung

Das Bildungsangebot

Kaufmännische Berufe

  • Kaufmann/-frau für Büromanagement (24 Monate)
  • Industriekaufmann/-frau (24 Monate)
  • Immobilienkaufmann/-frau (24 Monate)
  • Fachangestellte/-r für Medien- und Informationsdienste, FR med. Dokumentation (24 Monate)

Berufe der Informations- und Telekommunikationstechnik

  • IT-System-Elektroniker/-in (24 Monate)

Elektrotechnische Berufe

  • Elektroniker/-in für Geräte und Systeme (24 Monate)

Metalltechnische Berufe

  • Industriemechaniker/-in Einsatzgebiet Feingerätebau (24 Monate)
  • Zerspanungsmechaniker/-in Einsatzgebiet Fräsmaschinensysteme (24 Monate)
  • Zerspanungsmechaniker/-in Einsatzgebiet Drehmaschinensysteme (24 Monate)
  • Fachkraft Metall Fachrichtung Montagetechnik (24 Monate)
  • Fachkraft Metall Fachrichtung Zerspanungstechnik (24 Monate)
  • Qualifizierung: CNC-Fräsen (9-12 Monate)
  • Qualifizierung: CNC-Drehen (9-12 Monate)

Berufe des Gesundheitswesens

  • Augenoptiker/-in (24 Monate)
  • Hörgeräteakustiker/-in (24 Monate)
  • Orthopädieschuhmacher/-in (24 Monate)
  • Orthopädiemechaniker/-in und Bandagist/-in (24 Monate)
  • Masseur/-in und med. Bademeister/-in (24 Monate)
  • Podologe/-in (24 Monate)
  • Pflegefachkraft (36 Monate)
  • Pflegefachassistent/in (12 Monate)

Soziale Berufe

  • Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung (14 Monate)

Betriebliches Rehabilitations-Management

  • Umschulung in betrieblicher Form (24 Monate)

Erstausbildung

  • Podologie (schulgeldfrei) (24 Monate)
  • Masseur_in / Medizinische Bademeister_in (schulgeldfrei)(24 Monate + 6 Monate Anerkennungspraktikum)
  • Pflegefachmann_frau (36 Monate)
  • Pflegefachassistent_in (12 Monate)
  • Alltagsbegleiter_in / Betreuungskraft in Pflegeeinrichtungen

Das Berufsförderungswerk in Hamm

Von insgesamt 600 Rehabilitandinnen und Rehabilitanden können 300 im hauseigenen Unterkunftsbereich wohnen. Zusätzlich werden auch Apartments für allein erziehende Mütter und Väter angeboten. In einer fördernden Lern- und Wohnatmosphäre mit

  • Sporthalle
  • Kegelbahnen
  • Außensportplätze
  • Sauna
  • Billard und Tischtennis
  • Fitness-Raum

und vieles mehr wird eine vielseitige Freizeitgestaltung ermöglicht.

Weitere Bilder

Adresse

Caldenhofer Weg 225
59063 Hamm
Telefon: (02381) 587-0
Fax: (02381) 587-99 199
eMail info@bfw-hamm.de

Weblinks

Haltestelle

Sonstiges

Icon Defribrillator.svg
Defibrillator verfügbar
Beim Pförtner