BAG Bankaktiengesellschaft

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ausrufezeichen Icon.jpg Dieser Artikel (oder ein Abschnitt daraus) bedarf dringend einer Überarbeitung. Näheres ist gegebenfalls auf der Diskussionsseite angegeben.
Wenn Sie mehr zum Thema BAG Bankaktiengesellschaft wissen, helfen Sie mit, diesen Artikel zu erweitern und dadurch zu verbessern.
BAG Logo

Die BAG Bankaktiengesellschaft (kurz BAG) mit dem Sitz in Hamm ist eine nahezu 100%ige Tochter des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Das Bankinstitut ist im Jahr 1987 aus der zu Beginn der 1980er Jahre in eine Schieflage geratenen Hammer Bank hervorgegangen.

Die Aufgabe der BAG ist es, im genossenschaftlichen Bankverbund von den Mitgliedsbanken gekündigte oder aufgrund notwendiger Sanierungsmaßnahmen außergewöhnlich betreuungsintensive Kreditforderungen zu übernehmen. Dabei operiert die BAG bundesweit. Solche Problemimmoblien und in vielen Fällen auch solche mit Problemkrediten behaftete Liegenschaften werden hierbei oftmals im Zuge von Zwangsversteigerungsmaßnahmen abgewickelt. Die BAG verfügt über eine uneingeschränkte Banklizenz.

Die Bankaktiengesellschaft ließ am 5. Juli 2005 die Gedenkstätte am Checkpoint Charlie der Berliner Mauer räumen. Diese Maßnahme der Zwangsräumung der Mauerkreuzmahnmale gilt als sehr umstritten und stieß in der Presse auf ein großes Echo.

Vorstand

  • René Kunsleben
  • Monika Lösing
  • Andreas Zeiselmaier

Presseartikel

Kontaktdaten

BAG Bankaktiengesellschaft
Gabelsbergerstraße 1a
59069 Hamm
Telefon: (02385) 942-0
Telefax: (02385) 942-200
eMail: info@bankaktiengesellschaft.de

Weblinks