Urkunde 1710 April 1

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen der Familie von der Recke

Der Freiher von der Recke zu Reck bestätigt einen Kaufbrief vom 1. April 1710 zwei tage nach Vertragsabschluss.

Regest

Franz Johann Diederich Freiherr zur Horst, Herr zum Uhlenbroich und Camen, verkauft mit Wissen und Willen seiner Mutter, Eva Juliane Freifrau von Hütten zu Franckenberg etc., an den Freiherrn Wilhelm Voigt von Elspe, Herrn zu Westhemmerde, Borghausen und Werl, etc. die Höfe Sudering im Kirchspiel Wickede, Amt Unna, und Gösman zu Wassercourl, 2 Kottstätten Mensse und Albert im Dorfe Meteler, den Hof Welsman in der Bauerschaft Ader, Amt Camen, Möllerhof und den Kotten Kuepper in Südcamen mit allem Zubehör, Recht und Gerechtigkeiten allodial frei und unbeschwert. Mit Einwilligung der Prediger zu Camen als Lehnsherrn verkauft er ihm ferner den Hof Schulte Gallen in Südcamen als ein lehnbares Stück. Die Pächter der vorbenannten Höfe haben jährlich bestimmte Naturalien und Geld zuliefern sowie Dienste zu leisten. Der Kaufpreis, welcher völlig bezahlt ist, will Verkäufer sofort zum Besten seines Rittersitzes Uhlenbroch verwenden. Franz J. D. Frhr. von der Reck zur Horst siegelt und unterschreibt, J. Fr. von Hütten, geborene Rütt von Callenberg, siegelt mit dem Siegel ihres Sohnes und unterschreibt, ferner siegeln und unterschreiben die Zeugen Doktor Johann Henrich Funcke — zugleich als curator — Caspar Funcke und Henrich Daem. Freiherr von der Reck zu der Recke, Droste zu Unna und Camen, bestätigt, Niedermassen, den 3. April 1710, den Kaufbrief durch Siegel und Unterschrift.

Standort

Urkunden des Archivs der Stadt Wanne-Eickel [1]

Siehe auch

Anmerkungen

  1. Ernst Symann: Die Urkunden des Stadtarchives Wanne-Eickel, 1601 - 1780. Wanne 1929 (Veröffentlichungen des Stadtarchives Wanne-Eickel, Band II Heft 2)