Urkunde 1615 Juli 16

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Familie von Galen

Gegen die Zahlung von 200 Reichstalern wird der Arrest von 2000 Reichstalern, die im Brüderkloster zu Hamm liegen, am 16. Juli 1615 aufgehoben. Luleff und Gerdt Falcke von Galen hatten diesen Arrest durchgesetzt gehabt und sind Zahlungsempfänger.

Regest

Luleff und Gerdt Falcke von Gahlen, Vater und Sohn, vergleichen sich wegen der bei der Witwe von Nheme zu Vellinckhaußen stehenden, von ihnen durch Dr. Berckenfeld im Brüderkloster zum Ham mit Arrest belegten 2000 Reichstaler, die ihrem Vetter Weßel von Gahlen als Kindesteil zufallen und von diesem dem Cordt Daniel von Hatzfeldt und seiner Ehefrau Mechelt von Gahlen, seinem Schwiegersohn und Tochter, als Brautschatz zediert wurden, mit letzteren auf Aufhebung des Arrestes gegen Zahlung von 200 Reichstalern. Unterschrift der Aussteller: Ludolff von Galen, Gerd Valke von Galen [1]

Standort der Urkunde

Die Urkunde gehört zum Archiv Uentrop. Dieses Archiv (ca. 450 Urkunden (1353-1805); 26 lfm. Akten (15.-20. Jhdt.) - Familien von der Recke, von Harmen bzw. von Horne; Güter der von der Recke in Livland; Hausbücher (17. Jhdt.), Kopialbuch; Archivinventare; Güter Uentrop, Haaren, Mundloh und Niederhaus; Jurisdiktion Uentrop; Kirchen-, Schul- und Armensachen zu Uentrop, Dolberg und Flierich; Höfe und Kotten in den Kirchspielen Beckum, Dolberg, Flierich, Herringen, Heessen, Hilbeck, Lünern, Pelkum und Uentrop; Zehnt zu Lanstrop; Ländereien, u. a. Ahlen; Hude; Jagd; Fischerei; Lippeschleuse; Brüche zu Uentrop; Mühle zu Uentrop; Tagelöhnerverzeichnisse; Finanzen.) liegt als Archivdepositum im Archivamt des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe in Münster.

Weblink in der Digitalen Westfälischen Urkundendatenbank

Weblink DWUD

Siehe auch

Anmerkungen

  1. vgl. Findbuch des Archivs Uentrop, LWL-Archivamt in Münster