Urkunde 1515 August 23

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Familie von der Recke

Am 23. August 1515 verkauft Dietrich von der Recke zur Heide eine Rente.

Regest

Diederich von der Recke zu Heide und Adelheit, Eheleute, verkaufen dem Meinrick Deythardtz, Bürgermeister zu Hamm, und Elseke, Eheleuten, 10 Goldgulden Rente auf Bartholomaei ap. aus ihrem Hofe zu Bögge, zu Rünte und aus Knoppen Hofe zu Freisecke vor dem Richter Gobl von Drechen zu Hamm.

Zeugen: Ludeke Fronberen, Priester, Johan Brechte und Jürgen Moirse.

Standort

Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen, Münster [1]

Bemerkungen

Binnen Jahresfrist vor dieser Urkunde muss die frühere Frau von Dietrich von der Recke verstorben sein. Adelheit ist bereits seine nächste Gattin.

Die Urkunde ist hinsichtlich der Erwähnungen des Bürgermeisters von Hamm, Meinrich Deihardt, und des Richters Gobel von Drechen von stadtgeschichtlicher Bedeutung für Hamm.

Anmerkungen

  1. A 459 I Haus Reck (Dep.), Urkunden

Siehe auch