Wirtschaftsraum Hamm

Aus HammWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wirtschaftsraum Hamm
Wirtschaftsraum Hamm (Cover)
Herausgeber Westfälischer Heimatverlag Hamm
Verlag Westfälischer Heimatverlag Hamm
Erscheinungsjahr 1968
Umfang 208 Seiten
Stand: 23.02.2010

Wirtschaftsraum Hamm - mit den Städten Hamm, Bockum-Hövel und Heessen - Entwicklungsschwerpunkt erster Ordnung - ist ein Buch mit Portraits von Firmen und Branchen im Hamm der 1960er Jahre.

Kommunalpolitik ist angewandte Heimatliebe. Heimatliebe aber kann erst dann zur Entfaltung kommen, wenn die Schönheiten und Besonderheiten des heimatlichen Raumes bewußt gesehen und erlebt werden. Der vorliegende Bildband - eine Gemeinschaftsarbeit des Gerhard Stalling-Verlages, Oldenburg (Oldb), und des Westfälischen Heimatverlages, Hamm - möchte als Einführung in die Eigenarten und Sehenswürdigkeiten des Wirtschaftsraumes Hamm dienen und seine bisherigen Leistungen und künftigen Entwicklungschancen aufzeigen.

Die Tatsache einer gemeinsamen Darstellung der Städte Hamm, Bockum-Hövel und Heessen dokumentiert die enge Verflechtung dieser aufstrebenden Gemeinwesen und beweist die freundschaflliche Verbundenheit und verantwortungsbewußte Zusammenarbeit der Kommunalpolitiker. In der Tat können die großen Chancen des Wirtschaftsraumes Hamm nur gemeinsam erschlossen und genutzt werden. Die optimalen Standortbedingungen als Folge außerordentlich guter Verkehrsverhältnisse werden durch die anstehende Verwirklichung geplanter Verkehrsprojekte in Zukunft noch günstiger werden. Aus den Erkenntnissen wissenschaftlicher Untersuchungen wie aus den praktischen Erfahrungen der Kommunalpolitik läßt sich der Trend der Standortwahl und wirtschaftlichen Schwerpunktverlagerung ablesen, der unser Gebiet, das bis vor kurzem nur eine Randzone des Ruhrgebiets war, in Zukunft zu einem neuen wirtschaftlichen Kernraum werden läßt.[1]

Anmerkungen

  1. Aus dem Vorwort von Dr. Günter Rinsche

[[Kategorie:Büch