Urkunde 1745 Juni 16

Aus HammWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Adolph Henrich von Nehem verkauft am 16. Juni 1745 das Haus Hohenover und das Gut Vogelhaus an den Oberbürgermeister zu Hamm, Christian Albrecht Zurheyden.

Regest

Johann Adolph Henrich von Nehem verkauft an Christian Albrecht Zurheyden, Oberbürgermeister zu Hamm, seine Erbgüter Hohenover und Vogelhaus gegen Übernahme der Schulden. Der Rittersitz Hohenover wurde von seinen Eltern, von denen seine Mutter Johanna Agnes als Witwe des Obristwachtmeisters von Rödinghausen starb, 1701 Juli 14 gekauft. Fas Gut Vogelhaus wurde von seiner Mutter in die Ehe gebracht. Von beiden Gütern sind die Schulden, ihr Zubehör und ihre Rechte aufgeführt.

Überlieferung

Die Urkunde ist als Ausfertigung auf Papier überliefert. Sie trägt Unterschrift und Signet. Zudem ist sie bestätigt von Richter Jacob Wever, der siegelt. Desweiteren haben unterschrieben

Standort

LWL-Archivamt Münster [1]

Siehe auch

Anmerkungen

  1. Findbuch Körtlinghausen Bestand A